Mein Blog:


Hier erfahrt ihr mehr über meinen Alltag. Sorry, wenn manch Mal die Abstände zwischen meinen Alltagsberichten variieren.

Der besseren Übersicht habe ich, die ganzen Einträge nach dem Jahr in dem sie entstanden sind, geordnet.

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006

31.12.2008

Ich wümsche allen ein gutes und gesundes 2009.

26.12.2008

Endlich habe ich die Probleme mit meiner Seite in den Griff bekommen. Zu Erinnerung, ich konnte nichts mehr über ftp auf den Server laden. Die Lösung des Problems war dann doch denkbar einfach. Mein Modem hatte sich aufgehängt. Darauf bin ich vorgestern per Zufall gekommen, den mein Moden war nun endgültig abgestützt. Nach dem ich bei der Hotline nachgefragt hatte und die mir dort sagten, das alles ok sei. Hat meine Freundin mich gefragt ob ich wüsste was der Knopf am Modem den solle. Ich meinte nur, drück mal drauf und schau mer mal was dann passiert. Siehe da, alles am Modem fing an zu funkeln und die Internet-Welt war wieder in Ordnung.

24.12.2008

Heute mal, ein Eintrag, in einer anderen Form.

Ich wünsche allen ein besinliches und friedliches Weihnachten

Mögen all eure Wünsche in Erfüllung gehen

Fröhliche Weihnachten euch allen!!!!!

19.12.2008

Nun ist es gut 1 Monat her, als ich das letze Mal hier was geschrieben habe. Aber das Wetter und dem nach auch meine Krankheit, die MS, hat mich sehr ausgebremst die letzen Wochen.

Dazu kam dann auch noch, dass die neue Fassung meiner Seite auch noch nicht ganz fertig ist. Was u.a. auch daran liegt das ich Probleme habe, auf dem bisherigen Weg, auf die Inhalte meiner Seite zu zugreifen. Seit ein Paar Wochen, kann ich nur noch in den Abendstunden, so ab 18:00 Uhr über FTP auf diese Inhalte zugreifen.

Ansonsten nur über die Onlineoberfläche, von dem Host (ich hoffe das nennt man so) bei dem meiner Seite auf dem Server ist. Da das immer etwas länger dauert, nenne ich das die preußische Methode. Weil einfach alles seine Zeit braucht.

Wegen dem Wetter im Moment, es ist kalt und schneit, bin ich für das voran kommen auf meine Rollstuhl angewiesen. Wenn ich mir es so recht überlege, kann das aber auch an der MS liegen den laut der letzen Berichte meiner ambulanten Untersuchungen. Ist meine MS nicht mehr, vom Verlauf Schubförmig sondern Sekundär Progredient. Genau diese Tatsache, macht mir im Moment etwas Kopfzerbrechen, denn ich kann die Probleme im Moment nicht so genau wie ich es gern würde zu ordnen.

Aber das soll im Moment nicht mein Hauptproblem sein, habe ich beschlossen.
Zu meinem Hauptproblem habe ich meine Seite erklärt, denn die möchte ich dann mal Fertig bekommen. Weil ich da schon lange rum mache.
Damit das mit der Seite ein bisschen schneller geht, habe ich die Fotogalerie ein etwas zusammen gestrichen. Ich habe kurzerhand eine ganze Gruppe rausgeschmissen und beschlossen, das ich die Gruppe später dann nachreiche, wenn alles Arbeiten abgeschlossen sind.

Weil ich heute Strohwittwer bin, meine Freundin trifft sich mit Leuten die sie von Ihrer Reha her kennt, habe ich Sturmfrei und kann mich über meine Seite schmeißen. Was ich auch schon getan habe.

Es sind, wirklich nur, noch Kleinigkeiten, die ich noch machen muss und dann ist die neue Fassung endlich fertig.

Wenn das dann alles geschafft ist, kann ich mich dann voller Tatendrang mit dem neuen Office von Microsoft beschäftigen. Das habe ich mir nämlich selber zu Weihnachten geschenkt. Ich habe zwar noch nicht viel damit gearbeitet, aber so mach dem ersten Eindruck her bin ich sehr zufrieden.

So nun werde ich mal wieder zu Ende kommen, denn ein bisschen Hausarbeit, habe ich noch zu machen. Ist zwar nur Postholen, aber dafür muss ich aus der warmen Wohnung raus. Lust habe ich dazu zwar nicht, aber ich möchte die Zeitung von heute durchschauen und die ist bei der Post.

18.11.2008

Nun bin ich wieder daheim. Die Fahrt gestern, war echt easy. Überhaupt kein verkehr und auch so gab es im Großen und Ganzen keine Probleme.

Die erste Nacht wieder daheim war dann auch schnell rum, da ich wie ein Stein ins Bett gesunken bin und wohl schon herabsinken eingeschlafen bin. Heute habe ich den Tag locker angehen lassen. Seit dem Nachmittag, so etwa gegen 14 Uhr, bis jetzt, es ist grad 17:10 Uhr, habe ich versucht ein WLAN einzurichten. Da ich so was noch nie gemacht habe, bin ich mir nicht ganz sicher ob es auch sicher ist. Windows zeigt mir an das es Sicher sein das WLAN, wenn ich das richtig gesehen habe. Die Zugangssoftware von Internetprovider sagt da wieder was anderes. Auch hier wenn ich es richtig gesehen habe. Ihr seht ich habe wohl von WLAN’s überhaupt gar keine Ahnung. Vor allem wie ich über sein solches sicher im Netz surfen kann.

Aber jetzt habe ich Lust verloren, da noch weiter zu machen. So werde ich diesen Eintrag noch auf den Blog meiner Seite stellen und dann Feierabend machen für heute. :-)

16.11.2008

Morgen nun ist es soweit und ich werde wieder nach hause fahren. Daheim bin ich hier in Göppingen aber mein zuhause liegt wo anderes, nämlich in Freistadt bei meiner Freundin.

Ich habe die Zeit daheim zu vielen Sachen genutzt, u.a. auch dafür eine neue Fassung meiner Internetseite zu bauen. Obwohl diese neue Fassung noch nicht ganz fertig ist, werde ich sie heute offiziell online verfügbar machen.

Das hat mehrere Gründe. Angefangen von das mir die ältere Fassung nie so ganz gefallen hat, über das die neue Fassung eher mich, den Julian der mehr und positiver in die Zukunft schaut, wieder spiegelt. Was die ältere Fassung, meiner Ansicht nach, nicht tat, den dort gab es keinen Focus. Es war einfach ein wildes zusammen würfnis, ohne klare Richtung.

Bei der neuen Fassung fehlen noch ein paar kleine Sachen, die ich aber bemüht bin heute noch zu ergänzen. So das die neue Fassung dann bald vollständig sein wird. Bei den Punkten, die noch nicht komplett vollständig sind, handelt es sicht hauptsächlich um die Fotogalerie. Dort fehlen noch einige der letzen Ebenen, bei denen das Foto komplett zu sehen ist. Also nicht in 150*100 Pixel, beim Auswahlmenü, sondern in 640*480 Pixel. Auch muss ich noch alles korrekter lesen und dann noch schauen ob alles Valide ist.

Valide ist es dann, wenn meine komplette Seite mit den Standart der W3C für Barriere freie Internetseiten entspricht. Glaube so kann ich das erklären.

14.11.2008

Sorry, aber es hat doch mal wieder ein Weilchen gedauert bis ich hier wieder was schreibe.

Nicht das hier jetzt der Eindruck aufkommt, ich sei faul gewesen. Die Arbeiten an der neuen Fassung meiner Seite sind so gut wie beendet. Ich muss nur noch 2 Sachen erledigen. Zum einen die letzte Ebene bei der Fotogalerie bzw. dort auch noch die Bilder von meiner letzten Reha einfügen und zum Anderen muss ich noch den Menüpunkt "Erklärungen" mit Inhalten füllen.

Obwohl es mit heute nicht so gut geht, ich mag mich stellen weise überhaupt nicht, werde ich mich zusammenreisen und versuchen, diese letzen Schritte zur Vollendung der neuen Fassung meiner Seite noch hinter mich zu bringen.

Was ich heute nicht schaffe, muss ich dann schauen das ich es am Sonntag erledige. Denn morgen ist wieder eine Geburtstagsfeier angesagt, da werde ich nicht so zum Werkeln an meiner Seite kommen.

Aber wie sagt schon der Fußball Kaiser immer… Schau mer Mal!

05.11.2008

Heute habe ich mal versucht die neue Fassung meiner Seite durch ein paar Grafiken und oder Icons aufzuwerten. Da es wie ich finde grauenhaft aussieht und ich es außerdem für zu verspielt finde habe ich alles wieder rückgängig gemacht.

Ich bin einfach kein Anhänger von verspielten Sachen. Mir ist es am liebsten wenn was schlicht und geradlinig ist. Das mag vielleicht spießig klingen oder so.

Aber ich finde einfach dass eine schlicht gestaltete Seite viel besser ist als so eine verspielte mit Grafiken voll verstopfte Seite. Außerdem denke ich das eine schlichte Seite Barriere ärmer ist, als eine verspielte Seite.

02.11.2008

Im Gegensatz zu früheren Zeiten bin ich im Moment echt fleißig am schreiben / berichten hier.

Die Arbeiten an meiner Seite, habe ich unterbrochen. Dies aus mehreren Gründen. Zum ersten habe ich im Moment nicht so die Lust weiter zu arbeiten, was wohl auch am Wetter liegen könnte, zum anderen habe ich, eher zufällig, was entdeckt das meine Aufmerksamkeit oder eher gesagt Neugierde geweckt hat.

Vornweg vielleicht noch eins. Ich habe mir in dieser Woche ein Headset für mein Notebook gekauft. Über dieses Headset habe ich dann, wirklich zufällig, die Sprachsteuerung vom Windows Vista entdeckt. Das einzige was ich bisher über Sprachsteuerung gewusst habe, war das die beim Windows Vista sehr gut sein soll.

Nun verbringe ich fast jede freie Minute damit, meinem Notebook meine Stimme bei zu bringen. Vom Gefühl her bin ich auf einem guten Weg, irgendwann in ferner Zukunft, meine Blog Einträge diktieren zu können.

Gestern war ich mit auf einer Geburtstagsfeier meiner Tante. Meine Wenigkeit, normal draußen eher mit dem Rollstuhl unterwegs, bewaffnet mit seinen Krücken der Verwandtschaft einen Schrecken eingejagt.

Die Meisten meiner Verwandten haben mich seit gut 2 Jahren nicht mehr gesehen. Damals, bevor ich zu meiner Freundin gezogen bin, war ich noch Fußgänger. Was heute wegen der MS nicht mehr der Fall ist. Obwohl es für mich schon anstrengend war, war dennoch schön die lieben Verwandten mal wieder gesehen zu haben.

Mit den wenigen Bildern die ich der neuen Wohnung habe, die meine Freundin und ich im September bezogen haben, habe ich ein bisschen angegeben. Ganz nach dem Motto, auch wenn nicht viel da ist aber dennoch wird gebrotzt :-).

Morgen sind es noch 2 Wochen bis ich wieder aus dem Schwabenland ausreisen werde. Zuhause in Freistadt (Oberösterreich) warten eh schon viele Sachen, um die ich mich kümmern muss. Weil meine Freundin zu Zeit auch nicht zu hause ist, sie ist in einer Reha, kann sie sich tauch nicht um dieses kümmern.

Nicht das es bei meinen Eltern nicht schön wäre aber dennoch fehlt mir „mein“ Alltag. Ich merke immer mehr das mein eigentliches zu Hause, nicht mehr hier in Göppingen (Deutschland) ist sondern in Freistadt. Dort habe ich mir ein Alltag aufgebaut. Ich habe dort meine Therapien (Physio- / Ergo- /Logo). Vor allem kann ich dort ohne Hilfe von A nach B kommen u.a weil in der neuen Wohnung alles Rollstuhlgerecht ist.

So aber nun werde ich mal zum Ende kommen und an der neuen Version meiner Seite weiter werkeln.

27.10.2008

Sorry, das wieder mal so viel Zeit vergangen ist .. seit dem letzen Eintrag. Aber die Arbeiten an einer neuen Version für meine Seite, haben mich etwas in Anspruch genommen. Dazwischen kamen dann noch ein paar andere Sachen, wie z.B. Nebenwirkungen von einem Medikament, die mich vom schreiben oder berichten hierabgehalten haben.

Nichts desto trotz, gehen die Arbeiten an einer neuen Version meiner Seite recht gut vorran. Ich möchte dieses Mal nicht nur das Layout neu machen sondern bei dieser Gelegenheit die Inhalte überarbeiten und auch auf den neusten Stand bringen. Die ersten zwei Menüpunkte habe ich schon fertig überarbeitet- Gut Ok, das waren recht einfache. Die richtig kniffligen kommen noch. Den bei den meisten, eher gesagt bei allen anderen Punkten habe ich noch überhaupt gar keine Ahnung, wie sie werden sollen. Die alten Sachen möchte ich so gut es geht vermeiden 1:1 zu übernehmen.

Wie habe ich schon früher meine Berichte beendet??? Mit den Worten des Fußball Kaisers… Schau mer mal…

15.10.2008

Gestern habe ich mir einen Traum erfüllt.

Schon lange habe ich von eine Notebook/einem Lap Top geträumt. Es ist einfach was geschicktes, so ein Notebook. Ist leichter zum mitnehmen bei einer Zugfahrt, als ein Normaler PC, oder??

Wie schon geschrieben, gestern nun habe ich mir diesen Traum erfüllt. Gleich konnte ich mich wieder auf den neusten Stand, was Emails und anderes angeht, bringen.

Mit entsetzen musste ich sehen, das dass Gästebuch von meiner Seite zugemüllt wurde. Weil es über 4000 Spam Einträge waren, habe ich das Gästebuch offline gestellt. Mal sehen ob ich es je wieder Online stellen werde.

Die ersten Entwürfe für ein neues Layout, habe ich heute angefangen. Ob aber was am Ende bei rauskommen wird kann ich im Moment noch nicht sagen. Dennoch bin zuversichtlich.

03.10.2008

Nun sind es gut 2 Wochen, seit dem ich von der Reha zuhause bin. Morgen nun geht es für mich schon wieder auf eine Reise.

Da meine Freundin auf Reha fährt, werde ich für gut 4 Wochen zu meinen Eltern fahren. Dort werde ich braver Sohn spielen und versuchen einiges zu Erledigen.

Das wo ich gern Erledigen möchte ich sehr vielschichtig. Angefangen von Sachen die meine Rente betreffen, über Sachen die mit der neuen Wohnung zu tun haben, bis hin zum neu einrichten eines Pc’s und meine Mutter in einiges Einweisen (Email schreiben und im WWW surfen).

So ganz nebenbei möchte ich auch schauen das ich ein neues Layout für meine Seite bastle.

Ihr seht die 4 Wochen sind gut verplant.

26.09.2008

Nun bin ich schon wieder gut 2 Wochen aus der Reha zurück und komme leider erst jetzt dazu hier wieder was zu berichten. Sorry!! :-)

Also erst mal was zur Reha. Um es kurz zu sagen, es war einfach klasse dort. Angefangen vom Wetter, über die Therapien bis hin zu den anderen, teilweise sehr ältern Patienten.

Wettertechnisch hatte ich echte Glück, die ganzen 4 Wochen hatte ich warmes - und auch sonniges Wetter.

Bei den Therapien hatte ich vor allem das Glück dass ich sympathische Therapeuten erwischt hatte. (Hier ein kurzer überblick, mehr dann in einem Ausführlich Bericht)

Insbesondere in der Physiotherapie. Abgehen davon dass die Therapeutin echt eine Verrückte war, hatte sie mich echt auf ein paar neue Ansichten zu den Problemen / Defiziten die ich wegen der MS habe gebracht. Zwar konnte ich nicht viel an den Problemen / Defiziten verbessern. Für mich das wichtigste aber sind, diese neuen Ansichten die ich bekommen habe.

Neben der Physiotherapie hatte ich auch Ergotherapie und Logopädie.

In der Ergotherapie hatte ich neben dem Feinmotorik Training auch Rollstuhltraining. Nicht das ich im Umgang mit dem Rollstuhl nicht geübt bin, aber das Kippen, sprich das Fahren auf den großen Rädern, kann ich nicht so gut. Um ehrlich zu sein, kann ich das überhaupt nicht. So übte ich dort das Kippen. Das nun ein wenig einfacher geht als früher.

In der Logopädie hatte ich vieles neues für mich kennen gelernt. Kommt wohl daher dass ich erst seit einem halben Jahr zu hause Logopädie habe. Im Gegensatz zu Physiotherapie die ich schon seit gut 17 Jahre habe.

Ich lernte vor allem das richtige Atmen in der Logopädie. Nie hätte ich mit denken lassen, dass ich falsch atme, aber jetzt fällt es mir um einiges leichter das Atmen. Ich kann auch nicht beschreiben wieso, aber es ist so.

Im Rahmen der Logopädie, hatte ich auch Therapie bei einer abgebildeten Sängerin. Diese Therapie nannte sich Sprach und Ausdruckstherapie. Als ich das auf dem Therapieplan gelesen hatte war ich skeptisch was da auf mich zukommen würde. Das es dann so interessant werden würde, hätte ich mir nie denken lassen.

Was mir vor allem sehr gut gefallen hat, war das Verhältnis zu den an deren Patienten. Es war echt interessant, denn es kam zu Gesprächen (Small talk) zwischen jung und alt. Um genau zu sein zwischen 10 Jährigen und 80 Jährigen. Sprich es kam zu keiner Gruppenbildung.

Soweit der kurze Überblick was in der Reha passiert ist. Mehr dann in einem ausführlichen Bericht, der noch folgen wird.

In der Zeit, in der ich bei der Reha war bin ich umgezogen. Hört sich jetzt blöd an, denn ich war ja bei der Reha und kann deshalb nicht umziehen. Freundlichweise hatte meine Freundin, mit der Hilfe ihrer Onkels und Tanten, alles was den Umzug angeht erledigt. Gut ok, ich wäre sicher ehr im Weg gestanden als behilflich gewesen.

Ich genieße nun das leben in einer Rollstuhl gerechten Wohnung. Alles ist einfacher!!

17.08.2008

Morgen nun ist es soweit, ich trete meine 2 Reha seit dem ich in Österreich wohne an. Mal sehen was mich alles so erwarten wird. Dieses Mal ist die Reha-Klink fast 300 KM entfernt. Wieso die mich soweit weg geschickt haben, weis ich auch nicht.

Leider heißt das dass meine Freundin mich nicht besuchen kommen kann.

15.08.2008

Heute nun ist es soweit. Die neue Version der Photogalerie ist fertig, glaub’ ich zumindest. Auf jeden Fall habe ich keine Fehler mehr gefunden. Was gestern noch ganz anderes aussah, da hätte ich bei nahe auf die Löschen Taste gedrückt, weil ich noch viele Flüchtigkeitsfehler gefunden habe.

Auch wollte ich die neue Version der Photogalerie, noch vor meinem Reha – Aufenthalt in Bad Radkersburg.

Sollte ich dennoch Fehler übersehen haben, bitte ich das zu entschuldigen.

03.08.2008

Zu Anfang erst mal was zu meinem letzten Eintrag. Am Ende hatte ich geschrieben:“ Nebenbei schau ich mit im Moment eine der Starwars Teile an, die ich mir am Wochenende gekauft habe. Mal sehen wer gewinnt, die Photogalerie oder Starwars??? ;-)

Gewonnen hatte Starwars (The Return of the Jedi) und nicht die Photogalerie. Ich hatte damals auch nicht die Konzentration was am PC zu machen.

Der Tag der Beerdigung war dann noch ein  bisschen stressig. Denn ich hatte keine dunkle Hose. So musste ich mir am Vormittag noch eine kaufen.

Zur Beerdigung bin ich dann von einem der Cousins meiner Freundin abgeholt worden. Denn er hat ein großes Auto. So das mein Rollstuhl, den ich an diesem Tag sehr gut gebrauchen konnte, weil die Spastik in meinen Beinen mich sehr behinderte am gehen.

Die Beerdigung war dann sehr tränenreich. Dennoch bin ich froh dabei gewesen zu sein. Es war gut noch mal abschied zu nehmen, auch wenn ich nicht direkt am Grab sein konnte.

Trotz dieses sehr traurigen Ereignisses, versuche ich das Leben so wie es war weiterlaufen zu lassen. Es gelinkt mir auch um Großen und Ganzen, sprich nicht so tränenreich.

Um bei der Photogalerie schneller voran zu kommen, habe ich mich entschieden einiges zu streichen. Bei dem was ich da streiche handelt es sich um was, von dem ich mal dachte ich mache damit die Benutzung barrierefreier. Aber ich hätte stattdessen eine Barriere eingebaut, weil es unübersichtlicher geworden wäre.

29.07.2008

Am Wochenende haben meine Freundin und ich einen Großeinkauf in einer Videothek gemacht. Die Videothek hört auf und so gibt es alles u.a. auch DVD’s wirklich günstig. So kam es dann, das wir 60€ ärmer und dafür aber 10 DVD’s reicher uns auf den Heimweg machten.

Gestern habe ich einen Termin für die Reha bekommen. So wie es ausschaut wird es der 18. August werden. Ich glaube das aber erst, wenn ich es schriftlich habe.

Heute habe das neue Layout für die Navigationsleiste freigegeben, sprich auf meiner Seite eingebaut. Eigentlich wollte ich heute noch an der Photogalerie weiterarbeiten, aber mir fehlt im Moment die Mouse.

Morgen ist die Beerdigung vom Vater meiner Freundin. Ich versuche an alles zu denken, nur nicht an das.

Vielleicht versuche ich doch mal an der Photogalerie was zu machen. Hauptsache Ablenkung. Nebenbei schau ich mit im Moment eine der Starwars Teile an, die ich mir am Wochenende gekauft habe. Mal sehen wer gewinnt, die Photogalerie oder Starwars??? ;-)

24.07.2008

In der vergangenen Nacht haben meine Freundin und ich etwas sehr trauriges erfahren. Der Vater meiner Freundin, also mein Schwiegervater in Spee Helmut, ist verstorben. Was mich an dieser Tatsache schockt, ist das er gerade mal 58 Jahre alt war. Also noch recht jung oder noch nicht so alt, würde mal sagen.

Aus einem weiteren Grund schockierte mich dies. Meine Eltern sind beide gerade mal ein gutes Jahr jünger als er. Wie ich eben mit meinem Vater telefonierte und ihm erzählte was passiert ist, war er echt erschrocken.

Ich persönlich mag im Moment an nichts, was mit diesem schrecklichen Vorfall zu tun hat, denken.

Eins noch zum Schluss. Ich möchte auf diesem Weg, Helmut dafür danken das er mir immer so gut es Ihm möglich war geholfen hatte.

Etwas schönes hatte der Tag heute dann doch wieder. Ich habe die Genehmigung für einen Reha Aufenthalt bekommen. Wenn man bedenkt ich hatte erst am vergangenen Montag diese Reha beantragt. Das ging echt schnell, oder???

21.07.2008

Endlich habe ich es geschafft. Heute ich habe herausbekommen wie ich Bilder, bei der neuen Fassung der Photogalerie, beschriften kann. Lange habe ich nach dieser Lösung gesucht. Es war echt König Zufall der mich auf diese Lösung gebracht hat.

Jetzt kann ich mich daran machen, die Photogalerie fertig zu stellen. Ist eh nicht mehr viel, das ich noch machen muss.

Wie immer muss auch meine MS mitspielen. Genau das hatte sie am Wochenende nicht gemacht. Meine Beine wollten einfach nicht so wie ich wollte. Aber heute wollen sie so wie ich will.

 

18.07.2008

Wieder Mal ist viel Zeit vergangen bis ich dazu gekommen bin hier was reinzuschreiben.
Viel ist auch passiert dieses Mal.

Meine Mutter und meine jüngste Schwester waren zu besuch. Ich habe meinen neuen Rollstuhl bekommen. Meine erste Zugfahrt, Freistadt – Göppingen (Hin und Zurück), mit / in einem Rollstuhl habe ich hinter mich gebracht. Bei Gelegenheit war ich dann auch noch bei Sommerfest meiner altern Schule.

Natürlich habe ich auch hier in jeder freien Minute über die neue Fassung der Photogalerie nachgedacht. Mir gefiel die Benutzerführung einfach nicht. Aber nun ist es soweit das die Benutzerführung auf dem richtigen Weg ist, hoffe ich zu mindest ;-).

Wenn mir meine Spasmen und auch die MS keinen Streich spielen, könnte ich die neue Fassung bald fertig haben. Denn Zeit hätte ich in den nächsten Tagen genug um an der Photogalerie zu arbeiten.

Ich habe mir auch vorgenommen, keine neuen Ideen mehr einfliesen zu lassen. Mir stattdessen evtl. Ideen zu notieren und in einer der nächsten Fassung einfliesen lassen.

19.06.2008

Heute kann ich eine Art Geburtstag feiern. Den heute vor 17 Jahren bin ich ins Krankenhaus gekommen, wo dann die Multiple Sklerose bei mir festgestellt wurde.

Ich weis dass sich das echt ironisch anhört, was ich da schreibe. Aber genau diese Ironie, hat mir über so manches Tief geholfen.

Das passende Geschenk, habe ich auch für diesen Tag. Heute habe ich erfahren, dass mein neuer Rollstuhl, fast so wie ich Ihn beantragt hatte, genehmigt wurde. Die Sachen die bei der Genehmigung gestrichen wurden, sind nicht so schlimm. Ich hatte bei beantragen von diesem Rollstuhl, eh ein bisschen mehr, etwas Besseres beantragt. In dem Wissen das es evtl. rausgestrichen wird.

Den neuen Rollstuhl, werde ich voraussichtlich in ca. 10 bis 14 Tagen haben. Vielleicht bekommen meine Rollstühle, ich habe hier in Österreich dann 2 Stück, eine extra Rubrik in der Photogalerie.

Photogalerie, ist ein guter Punkt. Gestern habe ich angefangen die letzte Gruppe zu vollenden. Fertig bin ich aber noch nicht geworden, den ein paar Photos fehlen noch. Denn ich muss diese noch machen.

Aber dann ist die Photogalerie, so weit das ich an den Feinschliff gehen kann.

16.06.2008

Wieder mal ist ein bisschen mehr Zeit vergangen als mir lieb war bis ich hier wieder was reinschreibe. Ich hatte einfach viel um die Ohren, sprich ich hatte mir die Zeit falsch eingeteilt.

Trotz all dem ist wieder einiges passiert. Wie schon beim letzen Eintrag geschrieben, habe ich mich von den Problemen die mir das Wetter gemacht hatte gut erholt bzw. ich habe mich an die Probleme gewöhnt.

Genau dieses „daran gewöhnt“ macht mir ein wenig Kopfzerbrechen. Denn noch habe ich die Hoffnung dass sich diese Probleme wieder bessern.

Ich werde wohl doch noch mal einen Arzt konsultieren müssen. Gut Ok, wie die Probleme bei mir angefangen haben, war ich im Krankenhaus. Damals meinte der liebe Herr Doktor zu mir, dass ich mich wieder melden soll, wenn sich die Probleme nicht so bessern.

Jetzt steh ich vor einem Problem, haben sich die Probleme gebessert oder habe ich mich nur an die Probleme gewöhnt. Fragen über Fragen, auf die ich im Moment noch keine Antwort habe.

Bei den Arbeiten an meiner Seite, sprich die neue Version der Photogalerie, geht es mir ähnlich. Die neue Version hat mittlerweile so viel Neues bei Layout, das ich schon den Eindruck bekomme, das ich an einem Neuen Layout für die ganze Seite arbeite. Dennoch sieht alles so wie früher aus.

Aber jetzt kommen wieder ein paar Tage, an denen ich so gut wie nichts vor habe. Diese Tage werde ich nutzen um mir die Gedanken zu machen was ich am Layout machen sollte damit es Neuer aussieht.

Ich möchte diesen Eintrag, mit der Worten des Fußball Kaisers beenden, Schau mer Mal.

06.06.2008

Von den Problemen die ich wegen dem warmen Wetter hatte, habe ich mich fast wieder erholt.

Wie schon im letzten Eintrag geschrieben, habe ich die Medis wegen meiner Spastik jetzt nach bedarf dosiert. Nach dem Motto eher zu wenig als zu viel. Denn mit zu viel habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Noch bin ich ein bisschen am suchen nach der richtigen Dosis, aber es wird schon. Davon bin ich überzeugt.

Die Tatsache dass es mir wieder besser geht, habe ich sogleich genutzt um an der Photogalerie weiterzuarbeiten. Ein Ende ist leider noch nicht in Sicht, denn mir fallen laufend Sachen ein die ich noch dazu fügen könnte.

Wenn es mir weiterhin so gut geht, wie im Moment, dann denke ich das die Photogalerie bald fertig sein wird.

Aber bei meiner Wetterfühligkeit, möchte ich nichts versprechen.

29.05.2008

Mal wieder ist viel Zeit vergangen, seit dem ich hier was reingeschrieben habe. Das schöne Wetter, welches mich nach Draußen getrieben hat. Gut „Ok“ mach mal mich auch außer Gefecht gesetzt hat. So das ich einfach nur auf der Couch gelegen bin.

Heute war ich im Krankenhaus, da ich Probleme mit dem Laufen habe. Bis zur letzt hatte ich gehofft das, die Probleme, von den hohen Temperaturen kommt. Meine Vermutungen / Hoffnungen wurden dort auch Bestätigt. Der Arzt hatte gemeint dass ich mich schonen sollte und bei den Medis, die ich gegen meine Spastiken nehme, nicht so genau sein soll. Stattdessen die Dosis mehr der Tagesform anpassen soll, d.h. an Tagen an denen es mir gut geht und ich keine Probleme mit den Spastiken habe nicht so viel Tabletten nehmen und an Tagen an denen es mir eher schlechter geht (Probleme mit der Spastik) die Dosis ruhig erhöhen soll.

Diesen Ratschlag werde ich befolgen und dann mal schauen was bei rauskommt. Wenn es mir dennoch schlechter gehen sollte, dann soll ich mich wieder melden.

Genau, wie das reinschreiben hier im „Blog“ (Unregelmästig bzw. schlecht) gehen im Moment auch die Arbeitend an der Photogalerie, nämlich echt schleppend. Gerne hätte ich das es anderes wäre. Aber man kann nicht alles haben, oder.

So dann werde ich mal wieder zum Ende kommen und mich mit den weitern Ratschlag des Arztes aus dem Krankenhaus beschäftigen.

AUSRUHEN :-)

11.05.2008

Es hat schon wieder lange gedauert bis ich wieder hier was reingeschrieben habe.

Jetzt wo das Wetter wieder schöner ist und ich auch einen Funktionierenden Rollstuhl, den Leihrolli, wie ich das letzte Mal schon geschrieben habe. Bin ich mit meiner Freundin sehr viel draußen.

Es ist einfach ein schönes Gefühl, raus gehen - bzw. fahren zu können. Seit dem ich vermehrt raus komme/gehe bin viel ausgeglichener als früher.

Genau dieses ausgeglichen sein, versuche ich dann auch u.a. in die Weiterentwicklung meiner Seite einfliesen zu lassen. Ich gehe jetzt viel gelassener und auch überlegter an die Sache, als früher. In fast jeder freien Minute, wenn der PC ausgeschalten ist, versuche mir Gedanken über den nächsten Schritt zu machen und auch die Vor- und Nachteile gleich abzuwägen.

Früher habe ich genau das nicht gemacht. Ich hatte stattdessen einfach planlos was an meiner Seite gemacht und das dann ohne genau zu wissen was ich will „verschlimm-bessert“. Zufrieden war ich so nie. Entsprechend unausgeglichener wurde ich.

Dazu kam damals auch noch das ich nicht mehr so lange Stecken laufen konnte. So immer mehr Zeit zuhause verbracht habe und immer unzufriedener wurde. Zu der Zeit was ich auch sehr nahe am Wasser gebaut.

Aber diese Zeiten sind jetzt vorbei. Den mit Rollstuhl bin ich sehr viel Mobiler und auch ausgeglichener, wie oben schon geschrieben.

Einen Nachteil hat diese neu erlangte Mobilität, quasi, auch. Denn ich bin es einfach nicht mehr gewohnt so viel rauszugehen bzw. –fahren. Das Rollstuhlfahren ist so anstrengender als man denkt.

Zwar ist die Multiple Sklerose schon gut 17 Jahre bei mir gekannt. Dennoch brauche ich erst jetzt einen Rollstuhl für längere Strecken. Ich denke je öfter ich mit dem Rollstuhl nun draußen bin, desto einfacher wird es für mich.

Vielleicht bin ich dann noch ausgeglichener!!! :-) Wer weis???

01.05.2008

Wieder Mal ist es lange her, das ich hier was reingeschrieben habe. Viel hatte sich seit meinem letzen Eintrag nicht getan.

Das Projekt neuer Rollstuhl ist angelaufen. Vergangenen Dienstag war von einem Sanitätshaus jemand bei mir. Er brachte mir einen Rollstuhl zum Probe fahren. Ich bin einfach nur begeistert von diesem Rollstuhl. In den nächsten Tagen werde ich mir vom Hausarzt noch eine Verordnung für einen Rollstuhl holen.

So wie es momentan ausschaut kommt der vom Sanitätshaus, kommenden Dienstag wieder. Mit Ihm zusammen werde ich dann den neuen Rollstuhl zusammen stellen. Dann heißt dann nur noch warten bis der neue Rollstuhl geliefert ist. Weiteres hier dann, nach der
Lieferung ;-).

Von der Weiterentwicklungs- Front meiner Seite gibt es auch neues zu Berichten. Endlich habe ich es geschafft. Nach langem hin & her alles über den Haufen scheißen und neu anfangen ist das Hauptmenü für die nächste Version der Photogalerie ist fertig. Hat ja auch lange gedauert bis ich damit fertig geworden bin.

Jetzt muss ich nur noch den Rest basteln. Aber wie lange das dauern wird kann ich nicht sagen, den ich weis noch überhaupt nicht wie der Rest aussehen soll. Dennoch bin ich echt zuversichtlich das es nicht so lange dauern wird, wie beim Hauptmenü.

17.04.2008

Leider ist schon wieder verdammt viel Zeit vergangen seit meinem letzen Eintrag hier. Das Wetter in Hauptsächlichen hat mich von einem PC abgehalten. Den das schwankende Wetter, heute Sonnenschein und Warm morgen Regen und kalt, hatte es mir einfach sehr erschwert länger zu sitzen.

Dazu kam dann noch hinzu, dass mein PC nicht der Stabilste war, sprich er war sehr langsam und es gingen immer jede Menge Fenster mit irgendwelchen komischen Meldungen auf. So habe ich dann beschlossen so bald wie möglich meinen PC neu einzurichten. Vergangenen Montag, meine Freundin war den Tag bei ihrer Schwester, habe ich dann dieses Unternehmen in Angriff genommen. Das dass dann soooo Aufwändig und Zeit intensiv sein wird, habe ich mir nicht gedacht.

Für das Installieren von sage und schreibe 4 Programmen (Windows XP, Office 2003, Norton Internet Security und System Works)  incl. deren Sicherheitsupdates, die ich aus dem WWW runterladen musste, habe ich fast 7 Stunden gebraucht. Ich glaube mehr als die Hälfte der Zeit hat das Runterladen der Sicherheitsupdates gebraucht. Gut okay ich habe, leider, nur eine 2Mb Internetverbindung, aber dennoch hat es mir tierisch geschlaucht. Ich war einfach nur fertig und auch sehr nahe am Wasser gebaut u.a. auch weil ich vor lauter vor dem PC sitzen kaum was gegessen und auch recht wenig getrunken hatte. Aber die Mühe war es Wert.

Eben habe ich noch was, im Menüpunkt Multiple Sklerose, auf meiner Seite hin zu gefügt. Seit nun gut 3 Wochen kommt, neben einem Physiotherapeut und einer Ergotherapeutin, eine Logopädin zu mir. Aus diesem Grund habe ich noch eine Erklärung, wie ich das auch schon fr Physiotherapie und Ergotherapie gemacht hatte, bei dem Punkt „Sonstige Therapien“, eingefügt.

02.04.2008

Gestern war bei mir jemand von einen Sanitätshaus, wegen meinem Rollstuhl, bei mir. Denn es ist einiges zum Einstellen gewesen. Da aber dieser Rollstuhl nicht mehr der jüngste ist, er ist gut 12 Jahre alt, meinte der Mann vom Sanitätshaus das es besser sei gleich einen neuen Rollstuhl bei der Krankenkasse zu beantragen. Da es einfach schwierig werden könnte für einen „so alten Rollstuhl“ noch Ersatzteile zu bekommen.

Wir sind dann so verblieben, das er mit 2 Vorführrollstühlen vorbei kommt und wir dann einen neuen Rollstuhl für mich zusammen stellen.a

31.03.2008

Lange hat es wieder Mal gedauert bis ich dazu gekommen bin, hier was reinzuschreiben. Im hauptsächlichen hat mich die letzten Wochen das Wetter nicht so lange sitzen lassen, da meine Muskel Spasmen was dagegen hatten.

Letzte Woche dann war ich mit meiner Freundin für ein paar Tage in Deutschland bei meinen Eltern. Beide haben wir dort was vom Osterhasen vorbei gebracht und uns natürlich was abgeholt. Leider war das Wetter nicht so schön, es hatte geschneit und war auch kalt so das wir nicht so viel unternehmen konnten. Ich verbrachte u.a. dort auch meinen Geburtstag

Das einzige, was das Wetter an Unternehmungen zuließ, war der Besuch von dem Fabrikverkauf eines bekannten Geschirr- /Besteck- und Kochequipment Herstellers aus dem Württembergischen.

Auf der Rückfahrt haben wir dann meinen Rollstuhl, der bisher noch bei meinen Eltern in Deutschland war, mitgenommen.

Endlich komme ich mal länger raus, denn bisher war das nicht so möglich weil meine Beine nicht mehr so belastbar sind. Auch wenn ich meine Krücken mit nehme, sind im Moment nur Stecken von etwa 200 Meter drin. Alles was danach kommt geht an die Substanz. So dass ich immer langsamer werde, manches Mal habe ich dann auch schon die größten Probleme gehabt überhaupt noch einen Fuß vor den anderen zu bekommen. Aber nach einer Pause ging es dann, wenn auch eingeschränkt (mit Problemen) weiter.

Heute z.B. waren meine Freundin und ich, bei einem Nahegelegenen Supermarkt einkaufen. Meine Freundin zur Fuß und ich im Rollstuhl. Es hatte echt Spaß gemacht, mal wieder raus zukommen.

Ich war danach zwar fertig, bin das Rollstuhl fahren einfach nicht mehr gewohnt. Wenn mir aber vorstelle, alles zur Fuß mit Krücken gegangen wäre. Hätte ich sicher die nächsten Tage (überhaupt)nichts machen können.

Aber genau das möchte ich ändern. So das ich irgendwann dann mal diese Stecke zu Fuß mit Krücken ohne Probleme zurücklegen werde.

Wenn das Wetter so bleibt, wie es im Moment ist, kann das Training anfangen.

11.03.2008

Lange ist es her das ich hier was über meine Seite geschrieben habe. Das heißt aber nicht, dass ich nichts mehr an meiner Seite arbeite.

Im Moment bin ich an der Überarbeitung der Photogalerie. Mir hatte die Benutzbarkeit nicht mehr gefallen. Leider ist mir noch nichts wirklich Besseres bis heute eingefallen. Zwar bastele ich gerade an einer, wie ich denke viel versprechenden Lösung herum. Leider betrete ich hier absolutes Neuland für mich, so das ich die meiste Zeit mit nachlesen und herumprobieren verbringe und so nicht weiterarbeiten kann im eigentlichen Sinn.

26.02.2008

Das Wetter, das Wetter das macht mir so zu schaffen. Echt bei diesen Kapriolen, die es da im Moment beim Wetter gibt, verzweifle ich noch.

Meine Beine machen breiten mir tierische Probleme. Denn die Spastiken, in den Beinen, machen im Moment echt was sie wollen. Mal habe ich keine Probleme mich, halbwegs aufreicht, hin zu stellen und dann aber wie aus heiterem Himmel ist es umgekehrt sprich ich habe die größten Probleme.

Das Problem mit dem Stehen, sprich das Problem mit den Spastiken, macht sich in Ähnlicher Form auch beim Sitzen bemerkbar. Nicht nur das mir dass Aufstehen machtes Mal schwerer fällt nach dem ich ein paar Minuten gesessen bin sonder dort, beim Sitzen, Schmerzen im Oberschenkel. Dieser Schmerz / diese Schmerzen treiben mich dann regelrecht in eine liegende Position.

Gerne währe ich mit den Arbeiten an meiner Seite, schon sehr viel, weiter. Leider lassen es diese oben beschriebenen Probleme im Moment nicht zu. Aber wenn man dem  Wetterbericht Glauben schenken darf, wovon ich Mal ausgehe, soll es eh ab Morgen wieder winterlicher werden. So das sich dann, nach Adam Riese und Eva Zwerg, die Problem mit den Spastiken in meinen Beinen theoretisch bessern müssten.

22.02.2008

Seit vorgestern bin ich wieder zurück vom Krankenhaus. Es waren dann doch ein paar Tage mehr, als ich anfangs gedacht habe, die ich letzen Endes im Krankenhaus war.

Den ursprünglich dachte ich mir das es eine Woche, sprich 5 Tage, sein wird/werden die ich  im Krankenhaus bleiben werde. Letzten Endes waren es dann doch gute 10 Tage die ich dann dort war.

Die Tage im Krankenhaus haben dann, was die Medikamente die ich nehme angeht, nicht viel gebracht. Denn es ist alles beim alten geblieben. Gut ok so großartig viel alternativen, zu dem was ich jetzt nehme gibt es nicht. Es gibt nur eine, und das ist die Chemo-Therapie und diese Medikamenten Therapie möchte ich mir für später noch aufheben.

Von Seiten der Medikamenten Therapie hat sich wie schon geschrieben nicht vielgetan. Aber dafür habe ich, vor allem in der Ergotherapie vieles neues kennen gelernt. Die Therapeutin hatte mir sehr viele Hilfsmittel, vor allem für die Küche, gezeigt. Einige davon kann ich echt gut gebrauchen. Die nötigen Verordnungen habe ich mir im Krankenhaus auch schon organisiert. Mal sehen ob ich alles, von der Krankenkasse bezahlt bekomme oder doch meinen eigenen Geldbeutel ausmachen muss.

Nicht nur in der Ergotherapie habe ich viel Neues kennen gelernt. Sondern auch in der Logopädie.

Mit einer Logopädin habe ich noch nie was zu tun gehabt. Aus diesem Grund habe ich dort verdammt viel Neues Kennengelernt. Vor allem habe ich viel über die Notwendigkeit von Logopädie bei meiner Krankheit (Multiple Sklerose) erfahren. Vieles, wenn nicht sogar alles, werde ich versuchen in mein Leben zu integrieren.

07.02.2008

Die ersten Stecken habe ich schon auf meinem Sitzergometer hinter mich gebracht. Dieser Sitzergometer ist einfach was Geniales. Endlich kann ich aktiv was gegen die Spastik in meinen Beinen machen.

Den mit Hilfe von diesem Sitzergometer, kann ich durch Bewegung den Muskeltonus in meinen Beinen senken und somit auch die Spastik reduzieren. Den die Spastik behindert mich sehr beim Laufen, auch wenn ich meine Krücken bzw. wie es eigentlich richtig heißt meine Unterarm Gehstützen, dabei habe.

Nächste Woche werde ich dann für ein paar Tage im Krankenhaus sein. Dort wird dann abgeklärt ob evtl. was an meiner Medikamenten Therapie geändert wird, weil in gut 8 Momenten 4 Schübe hatte.

Bin schon gespannt, was da dann alles auf mich zukommen wird. Weil es u.a. der erste Krankenhausaufendhalt ist den ich in Österreich haben werde. Ich habe ehrlich keine Ahnung wie das hier alles so abläuft.

Aus diesem Grund werde ich mich wohl oder übel Überraschen lassen müssen.

04.02.2008

Morgen bekomme ich meinen Sitzergometer. Ich freue mich schon sehr, bald wieder was für meine Beine zu machen bzw. vom Ergometer machen zu lassen.

Neben dem Sitzergometer kommen morgen auch die Ergotherapeutin und auch der Physiotherapeut. Ich hoffe ja sehr dass alles so ablaufen wird, dass sich nichts überscheidet.

Wenn alles so klappt wie es mir zugesagt wurde, dann wird alles der Reihe nach über sie Bühne gehen. Aber jeder weis wie das ist mit den Zusagen oder dem Planen?? Meist kommt /klappt alles dann so wie man es nicht gern hätte.

Nichts desto trotz, werde ich morgen hier berichten wie alles ablief. Je nach dem werde ich versuchen hier die ersten Bilder vom Sitzergometer hier noch dazu veröffentlichen.

Vielleicht fotografiert mich meine Freundin ja mal am Sitzergometer. Schau mer Mal. Morgen dann mehr…

30.01.2008

Heute hatte ich das erst Mal in diesem Jahr Ergotherapie. Die Therapeutin und ich haben echt mehr geredet als gearbeitet. Gut das muss ja auch mal sein. Ich habe ihr kurz erzählt, was den so in der Rehabilitation so alles war und passiert ist. Bei der Gelegenheit, ist mir eingefallen das ich hier, auf meiner Seite, auch noch was schreiben wollte über diese Rehabilitation.

Das wechselnde Wetter der letzen Tag und Wochen, macht mir so manches was ich gern schon erledigt haben würde zu nichte. Gern würde ich mehr, vor allem am PC, machen aber meine Bein Spastiken lassen das im Moment leider nicht zu. So das ich die meiste Zeit des Tages zum auf der Couch liegen verdonnert bin.

Ich sollte mir wohl doch mal ein Notebook oder Laptop kaufen. Denn dann könnte ich „theoretisch“ vieles von dem was ich im Moment nicht machen kann, einfacher machen.

Wisst ihr was??? Ich glaube ich habe, die nächste größere Anschaffung eben entdeckt. Na gut bis zu dieser Anschaffung, einem Notebook, wird noch ein bisschen Zeit vergehen, den es stehen noch ein paar Anschaffung in den nächsten Tagen/Wochen die mein Erspartes brauchen. Und für ein Notebook, brauche ich erst wieder Erspartes. Blöder Täufelskreis :-(

22.01.2008

Gestern habe ich, durch nachfragen beim Sanitätshaus, erfahren das mein beantragter Motomed Ergometer genehmigt wurde. Es wurde zwar nur ein Zuschuss genehmigt, so dass ich den Rest selber zahlen muss. Ich sag’ jetzt mal, besser einen Zuschuss als nix.

Das restliche Geld habe ich dann auch schnell zusammen bekommen. Hatte mich nur ein paar Telefonate gekostet ;-).

Bei einem weitern Telefonat mit dem Sanitätshaus, habe ich auch erfahren dass ich, wenn ich möchte, evtl. ein Vorführgerät haben könnte. So das alles für mich dann billiger werden könnte. Ob das mit dem Vorführgerät  klappt, oder nicht, erfahre ich heute im laufe des Tages. Zumindest wurde mir das so zugesagt. Wie schon der Fussballkaiser immer sagt:“Schau mer mal“.

Ich freue mich schon sehr das ich bald wieder, an so einem Motomed Ergometer üben- bzw. trainieren kann…

17.01.2008

Heute habe ich eine Kopie vom Arztbericht, meines letzen Krankenhausbesuches / Kontrollbesuches bekommen.

So viel wie dieses Mal hatte der Arzt noch nie geschrieben. Gut ein Teil des Berichtes geht über den Krankenhausaufendhalt im Februar.

Wenn ich gewusst hätte dass es mir echt bescheiden geht heute, wäre ich im Bett liegen geblieben. Das Wetter heute, hat mir echt tierische zu schaffen gemacht. Vor allem hatte es, ich nenne es mal positiven Einfluss auf den Muskeltonus meiner Beine, den dieser ist glaub im 7.Himmel. Das Bewegen fällt mir echt tierisch schwer. Gott sei dank habe ich 2 gesunde Beine in der Reha bekommen, auch bekannt als Krücken oder Gehhilfen. Die hatte ich heute echt nötig.

Denn ich musste heute zu einem Termin bei der Hautärztin. Blöderweise ist die Praxis im ersten Obergeschoss. Hinauf habe ich die  Treppe genommen, weil ich sehr früh dran war. Aber dann wieder runter habe den Aufzug genommen, der in der Werkstatt von einem Elektroladen, im selben Haus war.

Den Nachmittag habe ich dann auf Couch vor dem Fernseher verbracht.

So gegen Abend dann, habe ich noch ein bisschen an der Photogalerie gearbeitet und die letzen Fehler beseitigt.

14.01.2008

In gut einer Stunde werde das ich das erste Mal in diesem Jahr Physiotherapie haben. Das letzte Mal das ich zu Hause Physiotherapie hatte war vor der Reha, bei der ich Ende letzen Jahres war. Bin schon gespannt was der Therapeut zu meinem momentanen körperlichen zustand sagt.

Jedenfalls habe ich heute auch wieder ein bisschen an der neuen Version der Photogalerie gearbeitet. Es war nicht viel das ich gemacht habe, denn langsam ist eine Endgültige Version sichtbar. Ich habe heute nur ein paar Ideen bzw. Einfälle vom Wochenende noch eingearbeitet und dann auch noch gleich getestet.

Bei dieser Gelegenheit habe ich dann, den ersten Galerieteil, fertig gestellt. So das ich mir alles im zusammengebauten Zustand anschauen kann.

Ich muss sagen, ich bin echt zufrieden mit dem was da in den letzten Tagen so entstanden ist.

Die nächste Prüfung kommt dann, wenn ich den CSS, den ich für die Photogalerie neu geschrieben habe, in den bestehenden CSS meiner Seite einbaue.

Nachtrag:

Die Physiotherapie war heute echt mehr plaudern als was arbeiten. Gut gearbeitet habe ich auch was. Ich habe unter der Anleitung der Therapeuten, einige ältere Übungen wiederholt und dabei festgestellt dass diese heute viel besser gingen als noch vor der Reha. Ich war echt begeistert, muss ich sagen.

11.01.2008

Es ist fast 8 oder 10 Wochen her, als ich angefangen habe die Photogalerie zu überarbeiten. Nach anfänglichem, eher planlos, rumprobieren habe ich zuminderst das Hauptmenü fertig bekommen. Aber es fehlten noch die Untermenüs. Dort hatte ich echt keine Ahnung wie ich diese gestallten sollte.

Heute nun, denke ich dass es mir gelungen ist was Passables hinzu bekommen.

Im Gegensatz zu früher, habe ich dieses Mal wirklich alles ganz neu gemacht und auch von Grund auf neu aufgebaut. Sprich den CSS und Html  ganz neu gemacht.

Es wird aber sicher noch ein paar Wochen dauern bis die neue Photogalerie veröffentlicht wird. Denn ich habe erst einen Grundentwurf fertig, an dem ich aber noch viel zu feilen haben werde, bis alles so rund ist wie ich es gern hätte.

09.01.2008

Gestern war ich zu einer Kontrolle im Krankenhaus. Es war eigentlich eine art Nachholtermin. Nachholtermin deshalb, weil ich den Termin schon im Dezember letzen Jahres hatte. Ich den Termin abgesagt habe, weil ich zu der Zeit in der Reha war.

Jedenfalls bin ich gestern früh, für mich, aufgestanden, denn ich wollte noch baden gehen. Leider hatte ich nicht so gut geschlafen und dann noch das frühe aufstehen. Entsprechend bescheiden ging dann das Laufen.

Gut ok ich hatte eh vor meine Krücken mitzunehmen, so hatte ich dann etwas mehr Stabilität beim laufen.

Im Krankenhaus dann musste ich noch ein bisschen warten, bis ich zum Doktor kam. Der Doktor hatte mich samt Krücken schon gesehen. Das nicht nur Sitzend sondern auch in Aktion  :- ).

Beim Doktor dann fragte er mich als erstes wie es in der Reha war. Ich erzählte ihm dann das es echt gut war, ich aber zu beginn einen Schub hatte. Auch erzählte ich ihm was ich mir in der Reha alles Verordnen lies.

Nach dem ich dann fertig was mit erzählen, begann der Doktor. Dieser meinte zu mir, dass in anbetracht der vielen Schübe die ich seit meinem Umzug zu meiner Freundin hatte, es evtl. notwendig sei die derzeitige Therapie zu Überdenken. Aus diesem Grund würde er mich gern Stationär, für eine gute Woche, aufnehmen.

Ich überlegt mir kurz diesen Vorschlag und willigte ein. Ich also dann im Februar einen Termin für ein paar Tage im Krankenhaus, wo dann vielleicht das derzeitige Therapie
Konzept von derzeit Betaferon überprüft wird.

05.01.2008

Den Weihnachts – und Neujahrstress habe ich recht gut hinter mich gebracht. Auch habe ich mich an das wieder zuhause sein gewöhnt.

Es klingt echt komisch, sich an das wieder zuhause sein, zu gewöhnen. Aber wenn man sich 4 Wochen um eigentlich nix, wie zum Beispiel Essen und Wäsche, hatte kümmern müssen. Braucht man(n) schon so seine Zeit um sich wieder um zugewöhnen.

Denn in der Reha gab es fixe Essenzeiten Ich ging dort in den Speisesaal, setze mich auf meine Platz und bekam was zu Essen. So manches Mal auch mehr als eine Portion.

Ähnlich habe ich es auch mit meiner Wäsche gemacht. Ich habe meine Wäschesack der Schwester mit der Bitte die Wäsche waschen zu lassen und dem Geld das kostete gegeben.

Hier zuhause kümmert sich meine Freundin um die Wäsche und auch um das Essen. Aber ich möchte auch wieder anfangen mich um diese Sachen zu Kümmern. Auch wenn es noch nicht so geht, wie ich es gern machen würde.

Wie ich schon geschrieben habe, kümmert sich meine Freundin um die Wäsche und das Essen. Meine Aufgabe ich sich Gedanken über das Einkaufen zu machen. Auch helfe ich ihr so es geht bei den anderen Sachen.

Aber, das sich Gedanken über das Einkaufen machen, war anfangs eine echt große Umstellung. Wie schon geschrieben, in den 4 Wochen Reha, habe ich mich um quasi Nix kümmern müssen, außer Natürlich darum pünktlich bei den Therapien zu sein.

Genau dieser Alltag, den ich jetzt seit gut 2 Wochen wieder habe, hat mir am Ende der Reha doch gefehlt. Denn es macht einfach Spaß sich den Kopf zu zerbrechen was man im Haushalt braucht. Auch habe ich das Essenkochen vermisst. Ich koche nun mal gerne, oder helfe meiner Freundin dabei.

Ich habe mich auch über die Feiertage von Little Boxes Teil 2 zu einigen Neuerungen auf meiner Seite inspirieren lassen. Deren Umsetzung ich vor habe bald anzugehen.