Mein Blog:


Hier erfahrt ihr mehr über meinen Alltag. Sorry, wenn manch Mal die Abstände zwischen meinen Alltagsberichten variieren.

Der besseren Übersicht habe ich, die ganzen Einträge nach dem Jahr in dem sie entstanden sind, geordnet.

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006

21.12.2011

Morgen werden meine Freundin und ich wieder über Weihnachten und Silvester zu meinen Eltern fahren. Ich hoffe ja sehr dass das Wetter morgen ein bisschen besser ist als heute, denn heute ist es kalt und auch sehr nass.

Ich wünsche daher ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2012.

05.12.2011

Heute habe ich wie im letzten Eintrag versprochen dem Menü MS & Urlaub eine Untergruppe, in der ich von dem nächsten Urlaub in Göppingen berichten werde, hinzugefügt. Eigentlich wollte ich das ja schon gestern machen, aber mir ist was dazwischen gekommen.

Zusammen mit meiner Freundin habe ich gestern nämlich Vanillekipferl gemacht. Meine Freundin hatte den Teig gemacht, der dann noch eine gute Stunde im Kühlschrank rasten musste. Die weiteren Arbeiten, also das Vanillekipferl formen, habe ich übernommen.

Echte das Backen gestern hatte verdammt viel Spaß gemacht.

03.12.2011

Letzten Donnerstag waren meine Freundin und ich kurz in Linz. Nach Linz sind wir mit dem Bus gekommen. Das einzige was ich dafür machen musste war mich zu erkundigen wann ein Stock Bus fährt, denn dort komme ich am einfachsten mit dem Rollstuhl rein.

Dort haben wir am Hauptbahnhof die Fahrkarten für unseren Weihnachtsurlaub geholt. Diesen werden wir wie schon in den letzten Jahren bei meinen Eltern in Deutschland verbringen. Bis zu unserem Bus für die Rückfahrt, hatten wir noch ein bisschen Zeit. Diese Zeit nutzen wir um eine Kleinigkeit zu essen.

Wieder zuhause habe ich angefangen, die ersten Texte für den Eintrag beim Menüpunkt MS & Urlaub zu schreiben. Leider bin ich zu mehr noch nicht gekommen, d.h. demnach das noch nichts bei dem Menüpunkt zu lesen ist. Weil noch nichts online ist. Das aber denke ich, wird sich im Laufe von diesem Wochenende ändern. Zumindest habe ich das vor

Heute waren meine Freundin und ich beim Christkindlmarkt, der dieses Wochenende in Freistadt ist. Dort haben wir uns dann, echt leckere, Nusskipf (= Nusshörnchen) gekauft. Was diese so lecker macht ist die Tatsache, dass sie vor Ort frisch gemacht werden. Auch wenn sie nicht so billig waren, konnte ich mich nicht beherrschen und habe meinen Gelüsten freien Lauf gelassen. Zum Glück schmecken die Nusskipf meiner Freundin ebenfalls.

Nicht das ihr jetzt denkt wir haben gleich in rauen Mengen von diesen Nusskipf eingekauft. Es waren nur „6“ Stück, die wir gekauft haben. Von diesen haben wir uns gleich mal „2“ gegönnt. Mhh war das lecker. Den Rest haben wir mit nach Hause genommen.

Daheim haben wir uns nach dem Mittagessen noch mal „2“ Stück gegessen. Die Restlichen wird es dann am Abend noch geben, oder so.

25.11.2011

Wie schon beim letzten Eintrag geschrieben hat in Freistadt der Herbst angefangen. Neben dem ist es in den letzten Wochen auch spürbar kühler bzw. kälter geworden. Genau diese Tatsache ist auch der Grund, wieso ich jetzt gut ein Monat nichts von mir lesen gelassen habe.

Bei dem Grauen Herbst wetter fehlte mir stellenweise echt sie Lust was zu machen. So dass ich mich am liebsten nur auf die Couch gelegt und den Tag mit Fernsehschauen verbracht. Auch habe ich an solchen Tagen versucht ein bisschen was mit der Nintendo Wii zu machen. Jetzt aber nicht denken das ich dann Super Mario, oder so gespielt habe. Ich habe nämlich Bowling gespielt und das meist im Aufstehrollstuhl, aufstellt.

Apropos Aufstehrollstuhl, wenn die Sonne auf die Terrasse gescheit hat, habe ich auch einige Male die Wäsche aufgehängt. Aber das war nur zwei - oder drei Mal der Fall.

Heute z.B. hatte ich das erste Mal nach 8 Uhr minus Grade. Auch war Freistadt im Nebel versunken. Weil mir alles so gefallen hat, habe ich mir noch vor dem Frühstücken den Fotoapparat geschnappt bin ich auf die Trasse und habe ich mit knipsen angefangen. Weil ich damit noch nicht zufrieden war, habe ich noch weiter Fotos gemacht beim Zeitung holen.

Diese Fotos habe ich zwar bisher nur am Display des Fotoapparats gesehen, dort aber machen sie einen echt guten Eindruck. Ich versuche heute noch die Fotos bei mir auf der Seite hier einzubauen. Versprechen tu ich aber nichts.

22.10.2011

Hier in Freistadt merkt man, dass es mit dem Wetter langsam in Richtung Herbst geht. Es hat deutlich abgekühlt und auch die Blätter der Bäume werden immer brauner bzw. weniger. Wenn dann noch die Sonne scheint und er Himmel kitschig Blau ist, ist das echt ein schönes Farbenspiel.

Genau das hat mir besonders gefallen. So das ich mir den Fotoapparat geschnappt habe und Fotos gemacht habe. Anschließend habe ich mir dir Fotos gleich am Computer angeschaut. Weil einige Fotos echt super waren, habe ich mich gleich daran gemacht sie für die Fotogalerie aufzuarbeiten.

Den Nachmittag über habe ich sie dann bei der Fotogalerie eingebaut. Danach habe ich mich auf die Couch gelegt und Fernsehen geschaut.

Eigentlich hätte ich, eher gesagt sollte ich, z.B. Übungen im Aufstehrollstuhl machen und oder mit der Nintendo Wii was machen für meine Rumpfmuskulatur. Leider kann ich mich dafür nicht aufraffen. Warum, wieso weiß ich nicht!! Ich denke einfach dass es am Wetter oder daran liegt weil es mittlerweile sehr früh dunkel wird.

16.10.2011

Der Herbst hat in Freistadt Einzug gehalten. Ich sage euch es ist echt kalt geworden. Vor ein paar Tagen war ich zusammen mit meiner Freundin einkaufen. Gott war ich froh, warm angezogen zu sein. Das rauskommen hatte echt gut getan. Auch hatte ich mal wieder nach meiner Art eingekauft. Das soll heißen ich habe ein bisschen mehr als sonst einkauft. Weil ich so über die Stränge geschlagen hatte, hatte ich auch das bezahlen übernommen.

Heute habe ich begonnen die Fotos, die meine Freundin und ich bei dem oe3 Geheimkonzert „Aloe Blacc“ in Linz gemacht hatte soweit aufzuarbeiten und sie dann auch angefangen hier bei der Fotogalerie einzubauen. Leider bin ich noch nicht fertig. Es waren einfach zu viele Fotos die wir gemacht hatten. So fällt es mir schwer die besten Fotos raus zu suchen. Ich denke aber dass ich bis morgen alles fertig haben werde. Vielleicht schaffe ich es aber heute noch. Schau mer mal...

09.10.2011

Gestern waren meine Freund und ich bei einem Symposium der Oberösterreichischen MS Gesellschaft.

Dort fanden drei Vorträge statt. Bei den Vorträgen ging es um die Themen“ Therapie und Rehabilitation der MS-Erkrankung“, „Informationen zum Oberösterreichischen Gleichheitsgesetzt“ und „Psychosomatik der Multiplen Sklerose“.

Bei dem ersten und letzten Vortrag referierten jeweils Neurologen, die ihre Vorträge wie ich fand sehr lebhaft rüberbrachten.

Beim zweiten Vortrag referierte eine Frau von der Sozial Abteilung des Landes Oberösterreich. Auch wenn das Thema sehr, ich will mal sagen komplex und auch teilweise trocken, war. Fand ich den Vortrag am Ende dann doch sehr informativ.

Im Anschluss an die Vorträge fanden Diskussionsrunden statt. Ich fand es teilweise sehr lustig und auch interessant den Fragen zuzuhören.

Kommenden Donnerstag findet eine weitere Info Veranstaltung über Multiple Sklerose in Freistadt statt.

05.10.2011

Sorry weil ich fast einen Monat nichts von mir habe lesen lassen.

Im Hauptsächlichen habe ich die Zeit seit dem letzten Eintrag damit verbracht die Fotos vom London Urlaub hier einzubauen. Sprich eine Auswahl aus den rund 500 Fotos zutreffen und diese dann aufzuarbeiten und bei der Fotogalerie einzubauen.

Außerdem hatte ein online Börsenspiel mich wieder in seinen Bann gezogen. So dass ich hier wieder, ehrlich gesagt unnütze, Zeit verplempert habe. Ich hätte es eigentlich wissen müssen, dass man als gelernter Bankkaufmann von so was die Finger lässt. Den als Banker denkt man zu viel nach und macht nicht nur einfach.

Mit dem Thema Fotogalerie, sprich den London Fotos, bin fertig. Ich muss nur nochmal alles durchschauen ob auch alles so funktioniert wie ich das gern hätte. Wenn ich damit fertig bin werde ich die Fotos endgültig einbauen, sprich für die Allgemeinheit zugänglich machen,

Aber ich habe schon wieder neue Fotos die bei der Fotogalerie einbauen werde. Letzen Freitag waren meine Freundin, Karin, und ich bei einem ö3 Geheimkonzert von Aloe Blacc in Linz. Weil wir dort einen echt guten Platz hatten knipsten wir, eher gesagt ich, wieder wie ein Weltmeister. Weil ich aber erst das Thema Einbau der London Fotos abschließen wollte, habe ich mir diese Fotos noch nicht durch geschaut.

Ich verspreche euch wenn die Fotos, vom Geheimkonzert, was geworden sind baue ich sie hier bei der Fotogalerie ein.

06.09.2011

Heute hat es um die Mittagszeit gewittert. Meine Freundin und ich machten Witze, wann wohl der Strom ausfallen wird. Ob wohl es draußen donnerte und blitzte, war der Strom da. Aber plötzlich waren wir, eher gesagt ganz Freistadt, ohne Strom

Das ganze dauere dann etwa eine Stunde.

Als der Strom wieder da war, habe ich als erstes den Bericht vom London Urlaub hier auf meiner Seite eingebaut. Entschuldigt bitte weil so lange gedauert hat. Aber wir hatten viel in London gemacht. So bin ich nicht jeden Tag zum Mitschreiben gekommen und habe alles dann danach aufgeschrieben. So habe ich die letzten zwei Wochen, mit dem Nachschreiben verbracht.

Vor lauter Schreiben, bin ich noch nicht dazu gekommen mich den Fotos, die wir in London gemacht hatten, zu widmen. Aber noch bevor ich die Fotos hier bei der Fotogalerie einbauen werde, werde ich mich einem anderen Thema zu wenden. Dieses Thema wird sein, ein Foto Buch in dem eine Auswahl der Fotos zu sehen sein wird.

Vielleicht werde ich dann diese Fotos hier bei der Fotogalerie einbauen.

Aber für heute hoffe ich das der Strom nicht mehr ausfällt…

25.08.2011

Am Ende meines letzen Eintrags hatte ich was von Vorbereitungen für einen Urlaub geschrieben. Dieser Urlaub fand in London statt. Da meine Freundin und ich sehr viel Unterweges waren, bin ich in London nicht zum mitschreiben gekommen. So habe ich begonnen, alles nach dem Urlaub aufzuschreiben.

Wenn alles fertig ist werde ich es bei MS & Urlaub online stellen. Wenn das dann erledigt ist, werde ich mich um die Fotos, die wir gemacht haben, kümmern. Da es aber über 500 Fotos sind, die wir gemacht haben, kann das noch einige Tage dauern.

15.08.2011

Seit vergangener Woche Mittwoch ist das Wetter echt schön und auch stabil. In den Tagen, eher Wochen, davor war es das alles andere, den es war einfach nur unbeständig.

Das schöne Wetter haben meine Freundin und ich ausgenützt und sind am Mittwoch zum Ikea nach Haid gefahren. Das ging echt gut. Von Freistadt aus mit dem Bus nach Linz und von Linz dann wieder mit dem Bus nach Haid.

Ich hatte Glück und es fuhr von Freistadt nach Linz ein Rollstuhlgerechter Bus und von Linz nach Haid ist dann auch wieder ein Rollstuhlgerechter Bus gefahren.

Letzten Freitag bin ich dann nach München gefahren und habe dort meine Schwester, dir das verlängerte Wochenende hier war, abgeholt. Jetzt fragt sich sicher manch einer, wieso ich das gemacht habe. Es war einfach die billigste Lösung, denn ich habe die Österreichische Vorteils Card und die Deutsche Bahn Card 50. So hatte die Hin- und Rückfahrt etwa 55 € gekostet und meine Schwester hätte für dieselbe Fahrt etwa 70€ bezahlt.

Man merkt halt doch dass ich bei den Schaben, die sparsam sind, aufgewachsen bin. ;-)

Am Samstag waren wir dann in Linz. Dort haben wir dann eines der Einkaufzentren, von denen es in und um Linz sehr viele gibt, unsicher gemacht.

Gestern haben wir uns alle vom Flanieren im Einkaufszentrum erholt. Um genauer zu sein, alle drei haben wir den Herr Gott einen lieben man sein lassen.

Heute nun ist meiner Schwester wieder nach München gefahren, den sie muss Morgen wieder Arbeiten. Apropos Morgen, da habe ich wieder einen Termin im Wagner Jauregg in Linz. Es nur ein Termin für eine Routine Untersuchung. Also nichts Schlimmes.

Ebenfalls heute und auch noch bis Mittwoch, werden meine Freundin und ich noch die letzten Vorbereitungen für einen Urlaub treffen. Über diesen Urlaub, berichte ich dann noch bei MS & Urlaub wenn wir wieder zuhause sind.

05.08.2011

Wiedermal sind mehr Tage vergangen als ich wollte, bis ich hier wieder was von mir lesen lasse. Das hat aber seine Gründe, eher gesagt einen Grund… Das Wetter. Denn das macht meiner Alltagsplanung im Moment einen gehörigen Strich durch die Rechnung.

Weil es, das Wetter, im Moment einfach nur Unbeständig ist kann ich mir selten was vornehmen. Ich muss also, von einem Tag auf den anderen Planen. Genauer gesagt, ich muss jeden Tag während des frühstücken mir Gedanken machen was ich mache.

Zum Glück kommt im Moment nur die Ergotherapeutin zu mir. Die kommt immer montags. Dort hänge ich dann Wäsche auf oder wir machen andere Sachen. Beim Wäscheaufhängen sitze ich in meinem Aufstehrollstuhl. Ich sag euch, mir macht das Wäscheaufhängen echt Spaß. Auch wenn es etwas länger dauert als bei meiner Freundin.

Auch spielen wir hin und wieder Bowling auf der Nintendo Wii. Damit ich auch einen Übungseffekt habe, das Ganze seit jetzt gut drei Wochen mit Links. Das ist echt interessant, vor allem wenn man Rechtshänder ist.

25.07.2011

Ich weiß es schon wieder ein Weilchen her, als ich hier von mir war lesen gelassen habe. Auch wenn ich hier nichts von mir lesen lasse, bedeutet das gleichzeitig aber nicht dass bei mir nichts passiert.

Gleich nach dem ich den Bericht vom letzten Göppingen Urlaub, bei MS & Urlaub, eingebaut hatte, habe ich damit angefangen die Fotos die ich bzw. wir in Göppingen gemacht hatte durch zu schauen und auch aufzuarbeiten.

Da es aber mehr als 210 Fotos waren die wir in Göppingen gemacht hatten, dauerte es ein paar Tage bis ich alles durch geschaut hatte. Aber vor 2 Tagen habe ich dann auch die Fotos, bei der Fotogalerie eingebaut.

Heute war die Ergotherapeutin wieder bei mir. Eigentlich wollte ich mit Ihr Wäsche aufhängen. Letze Woche hatten wir das schon mal gemacht. Leider war die Waschmaschine bis zum Beginn der Therapie noch nicht fertig. So haben wir ein bisschen Nintendo Wii gespielt, das mussten wir aber aufhören, da ich Akkus der Controller leer waren.

Weil aber noch Zeit war, spielte ich noch Solitär. Mit Solitär meine ich nicht das Kartenspiel von Windows sondern das Steckspiel.

Nach der Ergotherapie haben wir Mittag gegessen und anschießend habe ich dann noch die Wäsche aufgehängt. Dazu habe ich mich in meinen Aufstehrollstuhl umgesetzt. Das Aufhängen war dann nicht so das Problem. Meine Freundin half mir dann auch noch, so war alles schneller erledigt.

Nach dem Wäscheaufhängen habe ich dann noch diesen Blogeintrag geschrieben. Den Rest des Tages werde ich mich dann noch auf die Couch legen.

16.07.2011

Die Berichte vom letzten Urlaub in Göppingen habe ich heute fertig gestellt und auch gleich bei meiner Seite eingebaut.

Auch habe ich heute die Fotos, die wir in Göppingen gemachte hatten, von der Digital Kamera auf mein Notebook verschoben. Als erstes schaute ich wie viele Fotos in Göppingen gemacht worden. Als ich sah wie viel Fotos es waren musste ich staunen, denn es waren 210 Fotos.

Von den 210 Fotos habe ich sicher gut 2/3 gemacht. Heute werde ich die Fotos mal durchschauen. Sollten sich gute Fotos finden, werde ich sie in den nächsten Tagen bei der Fotogalerie einbauen.

13.07.2011

Seit vergangen Montag bin ich wieder zurück aus Göppingen. Es war wie immer schön mal wieder in der alten Heimat zu sein.

Gestern und auch heute, habe ich angefangen die Notizen die ich während der Tage in Göppingen, am Netbook meiner Freundin geschrieben hatte, ins Reine zu schreiben. Heute habe ich dann auch schon die ersten Teile (Die Hinfahrt und die Rückfahrt), bei meiner Seite eingebaut.

Den Rest denke ich werde ich im Laufe dieser Woche noch Fertigstellen und auch gleich einbauen.

Die Fotos, die ich oder meine Freundin gemacht haben, werde ich erst durchschauen wenn die Texte fertig sind. Daher kann ich im Moment noch nicht sagen bis wann die Fotos bei der Fotogalerie zu sehen sein werden.

23.06.2011

Die letzten Tage war ich voll und ganz mit den Vorbereitungen für den Urlaub in Göppingen bei meinen Eltern beschäftigt. Nebenbei war ich auch wann immer es das Wetter zugelassen hat, draußen.

So wie z.B. gestern, da waren meine Freundin und ich in Linz. Eigentlich wollten wir dort ein bisschen durch die Landstraße, der Fußgängerzone von Linz, schlendern. Da aber ein Gewitter für den Nachmittag angekündigt war, haben wir uns nur auf das nötigste beschränkt. Für unseren Drucker brauchten wir noch Patronen und auch so haben wir noch einige Kleinigkeiten eingekauft. Nach dem alles erledigt war, haben wir dann geschaut schnellst möglich wieder nach Hause zu kommen.

Das besagte Gewitter kam dann erst gegen Abend. So gegen 19:00 Uhr zog es auf einmal zu und der Wind wurde immer stärker. Ich schaute mir alles eine Zeitlang von der Terrasse aus an. Es war einfach ein Spektakel, eine Gewitterzelle hatte sich direkt über Freistadt befunden. Der Wind wirbelte die Wolken am Himmel durcheinander und zwischen durch leuchteten die Blitze.

Lange dauerte es dann nicht mehr und der Strom viel aus. Meine Freundin, Karin, zündete Kerzen an. Beide hofften wir dass der Stromausfall nur von kurzer Dauer sein wird. Weil nach 20:00 Uhr immer noch kein Strom da war, habe ich bei unseren Stromversorger angerufen. Dort habe ich dann erfahren dass im ganzen Bereich Freistadt es kein Strom geben soll. Auch meinte der nette Herr dass schon an der Beseitigung der Schäden gearbeitet wird. Aber er könne nicht sagen wie lange es dauern wird bis der Strom wieder da sein wird.

Beide sind wir dann ins Bett gegangen. Meine Freundin war mir dann immer behilflich, mit einer brennenden Kerze, wenn ich aufs Klo musste. Das war Glücklicherweise nicht so oft der Fall. Ich bin dann auch bald eingeschlafen. So gegen 00:30 Uhr bin ich wieder aufgewacht. Da meine Freundin wach da lag und auch der Fernseher lief, wusste ich dass der Strom wieder da war.

Am Morgen noch vor dem Frühstücken schauten wir nach ob alle elektrischen Geräte irgendwas ab bekommen haben. Glücklicherweise funktionierte alles.

18.06.2011

Leider ist mein letzter Eintrag hier schon wieder etwas länger her. Das hat dieses Mal mehrere Gründe. Einer dieser Gründe ist das ich die letzten Tage oder sogar Wochen mit der Urlaubsplanung verbracht habe.

Das Klingt jetzt sicher nicht so spannend. Aber wenn man Rollstuhlfahrer ist, ist die Urlaubsplanung immer etwas aufwändiger. Zwar fahren wir als nächstes nur zu meinen Eltern nach Deutschland, aber auch das braucht eine gewisse Planung. Angefangen von der Zugverdingung und den Reservierungen über die Medikament bis hin zu den Kathetern.

Auch war ich in der letzten Zeit wann immer das Wetter es zuließ draußen. Leider habe ich dadurch dann weniger mit dem Aufstehrollstuhl geübt. Ich denke einfach, ich muss irgendwo einen Schwerpunkt setzten. Der sieht bei mir halt so aus, dass ich wenn es schön ist nach draußen gehe bzw. fahre und wenn es nicht so schön ist mit dem Aufstehrollstuhl übe. Ich weiß leider nicht wie ich es sonst machen könnte.

06.06.2011

Gestern waren meine Freundin, Karin, und ich bei der Landesgartenschau. Alles im Rahmen eines Ausflugs der Oberösterreichischen Multiple Sklerose Gesellschaft.

Los ging es schon in der Früh um 8:30 Uhr. Wir wurden von einer Gruppe, MS Kranker mit Partnern, aus den Nachbarorten abgeholt. Zusammen fuhren wir dann nach Ansfelden, den dort war die Landesgartenschau.

Dort angekommen, gingen wir dann zusammen mit einem anderen Paar über die Gartenschau. Auch wenn noch nicht alles blühte fand ich es dennoch eine echt schöne Angelegenheit. Das Farbenspiel in Verbindung mit dem Sonnenlicht war einfach ein einzigartiger Anblick.

Natürlich haben wir, meine Freundin und ich, viele Fotos gemacht. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, diese Fotos durch zuschauen. Ich denke aber dass ich im Laufe dieser Woche noch dazukommen werde. Denn es ist Regenwetter angesagt, so wird es mit dem rauskommen nichts werden, so kann ich die Fotos durchschauen und diese dann auch gleich hier bei meiner Seite einbauen.

31.05.2011

Die letzten Tage hatten es so in sich. Entweder war es schön und warm oder es war regnerisch und kalt. Immer wenn es schön und auch warm war, waren meine Freundin, Karin, und ich draußen. Meist haben wir dann verschiedene Sachen erledigt oder waren einfach nur einkaufen.

Leider habe ich an diesen Tagen alles nur in meinem Aktivrollstuhl erledigt und nichts in meinem Aufstehrollstuhl gemacht. Da ich in beiden Rollstühlen was machen sollte, sprich meine Ausdauer trainieren. So fällt es mir nicht immer leicht einen Ausgleich zwischen den beiden Rollstühlen hinzubekommen.

Heute war die Ergotherapeutin wieder bei mir und da habe ich wieder viel im Aufstehrollstuhl gemacht. Dort habe ich auch wieder Übungen in meinem Aufstehrollstuhl gemacht. Auch habe ich der Ergotherapeutin gezeigt in welcher Position ich war beim Wäscheaufhängen. Die Ergotherapeutin meinte dass ich mich ruhig noch weiteraufstellen könnte. Den in der Position in der ich gezeigt habe ich wie ich beim Wäscheaufhängen war, würde ich keine Trainingseffekt haben.

Bei dem Üben habe ich beschlossen, in Zukunft meinen Hintern noch mehr in die Höhe zu bekommen. Den das Fahren und auch stehen im bzw. mit dem Aufstehrollstuhl tut mir gut. Es ist auch ein gutes Krafttraining, denn der Aufstehrollstuhl ist etwa doppelt so schwer wie mein Aktivrollstuhl.

27.05.2011

Gestern war der Physiotherapeut vom Hilfswerk wieder bei mir. Weil das Wetter echt schön war, habe ich vorgeschlagen dass wir Rollstuhltraining machen. Schnelle war auch besprochen was genau trainiert wird. Das Abkippen über den Randstein bzw. das Auffahren auf den Randstein.

Bei abgesenkten Randsteinen kann ich rauffahren, das habe ich den Physiotherapeuten gesagt und dann auch gezeigt. Aber umgekehrt also über einen Randstein runterfahren, also das sogenannte Abkippen, glaub so nennte man das, kann ich nicht das habe ich dem Physiotherapeuten auch gesagt. Der meinte darauf dass wir das dann mal üben werden.

Mit dem Üben haben wir dann auch gleich angefangen. Geübt haben wir dann an einem Abgesenkten Randstein. Geklappt hat es dann auch mit dem Abkippen. Auch wenn es anfangs immer etwas schief war. Mit dem rechten Rad zuerst und dann erste mit dem linken Rad. Aber nach ein paar Mal üben, wurde es immer seitengleicher.

26.04.2011

Gestern habe ich wieder den Rollstuhl bekommen der bei einer Wartung war. Viel wurde nicht gemacht. Ich habe u.a. eine neue Bespannung meiner Rückenlehne bekommen. Bei der Gelegenheit wurde diese dann auch um ein paar CM nach oben verlängert. Ich habe nun den Eindruck das ich aufrechter als vorher im Rollstuhl sitze.

Ich bin schon gespannt wie ich im Alltag mit dem neuen Rollstuhl zu Recht komme. Zuhause werde ich aber trotzdem so viel Zeit wieder möglich im Aufstehrollstuhl verbringen. Den ich habe ich in den letzten Tagen festgestellt, dass mir sehr gut tut.

Zwar kann ich noch nicht wirklich stehen mit Hilfe von den Aufstehrollstuhl, aber das was ich kann macht mich sehr zuversichtlich weiter zumachen. Auch macht es Spaß Aufzustehen, denn so habe ich den Eindruck dass die Spastik in meinen Beinen sich verbessert hat.

Was aber auch wieder logisch ist, den durch Bewegung geht der Muskeltonus runter. Der erhöhte Muskeltonus ist verantwortlich für die Spastik. Zumindest glaube ich das es so ist.

21.05.2011

Bei meinem letzten Eintrag hatte ich geschrieben dass ich Aufstehrollstuhl bekommen hatte. Neben den Übungen die ich schon bei meinem letzen Reha-Aufenthalt gezeigt bekommen habe, habe ich auch dass Wäsche aufhängen versucht. Eigentlich wollte ich das nur mal versuchen, aber da es dann doch recht gut geklappt hatte, habe ich gleich weitergemacht.

Meine Freundin half mir dabei, in dem sie mir die einzelnen Wäschestücke gab. Auch gab sie mir Tipps wie ich mir das Wäscheaufhängen leichte machen kann. Beim dem ganzen Wäscheaufhängen habe ich gemerkt das auch eine Art Übung für mich ist. Ich spürte am Schluss wie jeder Muskel in meinem Bauch, die ganze Zeit während des Aufhängens gearbeitet hatte. So kann ich auf diese Weise auch meine Bauchmuskeln trainieren.

Eben habe ich wieder mal einen Streifzug über meine Internetseite gemacht. Dort habe ich einen Formulierungsfehler entdeckt, der mir eigentlich schon hätte vor was weiß ich wann hätte aufgefallen sollen. Nach kurzem Überlegen wie ich das anderes schreiben könnte, habe ich dann auch schnell ausgebessert. Danach habe ich dann nicht mehr weitergesucht, sondern mich sattdessen auf die Couch gelegt und Fernsehen geschaut.

18.05.2011

Gestern vor einer Woche bin ich wieder von der diesjährigen Reha zurückgekommen. Weil mein Notebook nicht ging habe ich erst mal zum richten gebracht. Zwei Tag später, also  vergangenen Donnerstag habe ich es wieder zurück bekommen. Dann habe ich erst mal geschaut das ich die fehlenden Einträge beim Reha Tagebuch nachtrage.

Die Tagebucheinträge hatte ich bei dem Word App bei Skydrive geschrieben und musste sie dann nur noch einfügen. Auch habe ich noch die letzten Fotos die ich bei der Reha gemacht hatte eingebaut. Ihr seht es war jede Menge los bei mir in den ersten Tagen nach der Reha.

Gestern habe ich meinen Aufstehrollstuhl bekommen. Mein anderer Rollstuhl, den ich bei der Reha mit hatte, ist dann für eine Wartung mit genommen worden. Nächste Woche bekomme ich ihn dann wieder.

Zwar habe ich noch einen anderen Rollstuhl, aber dennoch werde ich versuchen so viel Zeit wie nur Möglich in dem Aufstehrollstuhl zu verbringen. Denn ich muss a) den Umgang mit diesem Rollstuhl im Alltag lernen und b) kann ich in dem Rollstuhl auch viele Übungen für z.B. meine Rumpfmuskulatur machen.

Auch kann ich mit dem Aufstehrollstuhl, weil der um einiges Schwerer ist, was für die Kraft in meinen Oberarmen machen.

Bei meinem Alltag mit dem Aufstehrollstuhl  werde ich mich vielleicht von meiner Freundin Fotografieren und stelle die Fotos dann bei der Fotogalerie rein.

11.04.2011

Morgen startet meine Reha 2011. Ich freue mich schon sehr. Obwohl ich immer noch nicht genau weiß wo genau ich meine Schwerpunkte legen werde oder sollte, denke ich dass mir die Reha gut tun wird.

Von Morgen an könnt ihr in meinen Reha Tagebuch nachlesen, wie es mir so bei der Reha geht.

19.03.2010

Ich weiß der letzte Eintrag hier ist schon wieder ein paar Tage her. Das aber hat seinen Grund. Wegen der wechselten Wetters im Moment, hat mich die Wetterfühligkeit echt ausgeknockt. Hinzu kamen dann auch noch Sensibilität Probleme bei meinem linken Bein.

Genau diese Probleme mit der Sensibilität bei meinem linken Bein, wurden immer schlimmer. So das ich letzen Endes an der linken Fußsohle nichts mehr gespürt hatte. Ich sag euch, das ich was echt Eckiges. Vor allem wenn einem dadurch das stehen unmöglich wird.

So bin ich dann am vergangen Donnerstag, mit diesen Problemen ins Krankenhaus gegangen. Der Arzt der in der Ms-Ambulanz dienst hatte, wollte mir erst einreden das meine Probleme sicher nicht so schlimm seinen und sie sich bestimmt bald wieder von alleine geben würden. Zumindest hatte den Eindruck das dem so sei.

Nach dem ich mich aber nicht auf die Argumentation einlassen wollte und ein bisschen dagegen gehalten hatte. Meinte der Arzt, das es überhaupt kein Problem sein wenn ich es möchte das eine Kortison Therapie gemacht werden könnte. So bekam ich dann auch gleich meine erste von drei Infusionen.

Die anderen beiden habe ich dann gestern und heute hier in Freistadt im Krankenhaus bekommen.

Obwohl noch nicht alles wieder vollständig besser ist. Bin ich der Überzeugung dass es das aber in den nächsten Tagen werden wird. Ich muss mich daran gewöhnen das es halt einige Zeit brauch bis das Kortison seine vollständige Wirkung zeigt. Aber wenn es so weiter geht, denke ich wird alles letzten Endes wider bessern wird.

Ach bevor ich es vergesse. Von meiner diesjährigen Reha, gibt es neues. Telefonisch habe ich gestern das Ok für die Reha bekommen. Mehr werde ich bei MS & Reha darüber schreiben, wenn ich den schriftlichen Bescheid habe. Den denke ich werde ich in der kommenden Woche, so über Morgen oder so, bekommen.

08.03.2011

Eigentlich wollte ich ja schon gestern hier wieder was berichten, da aber so viel passiert ist und mich alles ein bisschen arg geschlaucht hatte schreibe ich erst heute. Hoffentlich versteht jeder den letzten Satz.

Gestern war, wie schon im letzen Eintrag geschrieben, der Physiotherapeut vom Hilfswerk bei mir. Wie immer nach einem Therapeutenwechsel ist in der ersten Einheit/Stunde, die Therapie mehr ein Frage und Antwort Spiel. Da bei mir die Multiple Sklerose jetzt schon rund 20 Jahre bekannt ist, ist es für mich recht schwer alles auf das Hauptsächliche zu beschränken. Dennoch denke ich dass es mir recht gut gelungen ist, die Fragen des Therapeuten so knapp wie möglich zu beantworten.

Neben dem Frage und Antwort Spiel, schaute sich der Therapeut auch noch die Beweglichkeit meiner Beine an. Durch die Spastik sind meine Beine alles andere als Beweglich. Nicht um Sonst schreiben die im Krankenhaus immer hin, das bei mir eine Spastische Paraparese der Beine besteht. Zu gute Letzt bin ich dann noch ein paar Schritte gelaufen. Hierfür habe ich ja einen Rollator. Aber weit bin ich nicht gelaufen, da ich es mir a) von den Beinen nicht so gut ging und ich mich b) voll auf meine Hände/Arme gestützt habe und mir so die Kraft schnell ausging.

Am Nachmittag sind meine Freundin und ich dann noch in der Stadt gewesen. Obwohl es echt schön war, war es dennoch auch anstrengend. Den in der Stadt ging ein echt fieser und auch kalter Wind. Wegen diesem Wind machte mir die Spastik meiner Beine sehr zu schaffen. Auch spielte meine Blase dadurch echt verrückt. So das ich mehrere Male echt kapp noch aufs Klo kam. Beim letzten Mal hat die Zeit nicht mehr gereicht und so ist meine Blase übergelaufen.

Da ich im Internet und auch in dem anderen Material was ich über meine Krankheit habe keine gute bzw. gar keine Erklärung gefunden habe, was mit Blase übergelaufen gemeint ist, versuche ich es mal zu erklären.

Unter der Beschreibung übergelaufene Blase versteht man, das unbewusste Ausscheiden von Urin. Ich hoffe das eine Erklärung nicht zu unständig ist,

So dass ich mich Zuhause als erstes komplett umziehen dürfte. Aber anschließend habe ich mich dann den restlichen Nachmittag bzw. Abend auf die Couch gelegt und Fernsehen geschaut. Es hatte ich echt gut getan so einfach faul dazuliegen.

06.03.2011

Schon wieder sind wieder mehr Tage vergangen, als mir eigentlich lieb ist, bis ich wieder mal was von mir lesen lasse. Seit dem letzen, etwas längeren Eintrag, ist einfach nicht viel passiert. Ich würde eher sagen dass nichts passiert ist.

Hier in Freistadt ist immer noch Winter. Zwar liegt kein Schnee mehr, aber kalt ist es immer noch. Auch wenn es zwischen durch auch mal richtig warm war, hat mich die Wetterfühligkeit dann voll aus geknockt. Es ging mir stellenweise echt bescheiden. Vor allem meine Beinspastiken machten mir da echt zu schaffen. Dann habe ich auch noch angefangen einzulagern. Das soll heißen dass mein linker Fuß angeschwollen war, so dass sehr viel Zeit auf der Couch bzw. am Klo verbracht habe.

Mit der Schwellung ist es jetzt auch wieder besser. Aber nichts desto trotz denke ich ist es besser wenn ich mehr Zeit damit verbringe auf der Couch zu liegen, als im Rollstuhl vor dem PC zu hocken. Nebenbei bemerkt hat das dann auch wieder den Vorteil dass ich nicht so viel Geld ausgebe, weil ich mir dieses und jenes bestelle.

Ich weiß gar nicht mehr ob ich beim letzen Eintrag geschrieben hatte, dass ich im Krankenhaus einen Reha Antrag gestellt hatte. Da ich bis jetzt noch nichts bekommen habe, werde ich mich morgen beim Postholen wieder überrasch lassen ob was dabei ist. Sollte was dabei sein, werde ich euch hier berichten.

Morgen ist bei mir ja noch was, von dem ich euch jetzt schon mal berichten kann. Zu mir kommen Therapeuten vom Hilfswerk. Im Moment kommt nur eine Ergotherapeutin weil der letzte Physiotherapeut sich beruflich verändert hat. Morgen nun kommt der Nachfolger. So das ich wahrscheinlich dann wieder regelmäßig Physiotherapie haben werde. Ich hoffe es zumindest!!. Auch von dieser Sache werde ich versuchen euch morgen zu berichten. Den schau mer mal wie es mir nach der ersten Einheit Physiotherapie morgen geht ;-).

16.02.2011

Wieder mal sind ein paar Tage vergangen bis ich hier wieder von meinem Alltag berichte. Das hat im Hauptsächlichen damit zu tun, das es a) immer noch Winter ist und b) ich wegen dem Winter nicht so oft nach draußen komme. Dennoch habe ich den Eindruck dass die Zeit an mir vorbei läuft. Denn die letzten Wochen sind wie Flug an mir vorbei gegangen. Ich weiß echt nicht woran das liegt. Man könnte auch sagen das liegt daran das ich Rentner bin, weil die haben ja keine Zeit und vor allem keine Zeiteinteilung. Wie gesagt man könnte, aber wird das ja nie tun, oder???

Gestern nun ist wieder einiges passiert bei mir. Meine Freundin und ich hatten wieder einen Kontrolltermin im Krankenhaus. Wie schon bei den letzten Terminen, wurden wir vom Roten Kreuz nach Linz gebracht. Für den Transport musste ich mich in eine Transportstuhl umsetzten. Das Umsetzten verlief ohne Problem. Mit samt diesem Stuhl wurde ich dann in den Krankenwagen gehoben und dort fixiert. Meine Freundin kümmerte sich um meinen Rollstuhl. Sprich sie falte ihn zusammen.

Nach dem alles verstaut war, fuhren wir los. Von Freistadt bis Linz dauert die Fahrt ca. 1 Stunde. In Linz beim Krankenhaus angekommen, wurde ich mit dem Transportstuhl wieder aus dem Krankenwagen gehoben. Meine Freundin kümmerte sich um meinen Rollstuhl. Nachdem ich mich wieder in dem Rollstuhl Umgesetzt hatte, machten wir uns auf dem Weg in Richtung MS Ambulanz. Eine der beiden Männer vom Roten Kreuz meldete uns an.

Gleich nach dem wir angemeldet waren, kam dann auch schon eine Krankenschwester. Beide wurden wir gefragt ob alles ok, oder ob sich was gegenüber dem letzen Mal geändert hatte. Das mit dem Fragen bei der Krankenschwester lief natürlich getrennt. Weil ich ja ein Kavalier bin habe ich meine Freundin als erstes zur Krankenschwester gelassen, u.a. auch weil ich vor ihr einen Termin hatte. Bis es dann weitergingen eine gute viertel Stunde. Das Warten war aber halb so wild.

Gestern war eine Ärztin in der MS Ambulanz. Bei ihr war ich bisher noch nie. Aber das sollte kein Hindernis sein. Von der Ärztin wurde ich dann das übliche gefragt, also ob sich was geändert hatte zum letzen Mal. Da sich nichts, werde geändert noch verschlechtert hatte wurde ich noch untersucht. Es wurden nur die Üblichen Neurologischen Untersuchen, also die Reflexe und die Sensibilität.

Zum Schluss bat ich die Ärztin noch einen Reha Antrag für mich zu stellen. Die Ärztin füllte ihren Teil aus. Mit der Hilfe von einer Krankenschwester füllte ich dann noch den anderen Teil aus. Bei derselben Krankenschwester machte ich dann noch den nächsten Termin aus. Der nächste Kontrolltermin wird dann der 8 August dieses Jahres sein.

Nach mir war im Anschluss dann meine Freundin dran. Zu Überbrückung der Wartezeit habe ich mit die Zeitung mitgenommen, die während der Wartezeit durchschaute und pflichtbewusst dort dann liegen ließ. Die Zeit bis meine Freundin dann wieder von der Ärztin rauskam verging so recht schnell.

Meine Freundin machte dann noch einen nächsten Termin aus. Von der Krankenschwester wurde dann auch das Rote Kreuz wegen der Heimfahrt angerufen.

Die Zeit bis die Männer vom Roten Kreuz kamen verbrachten wir in der Cafeteria und stärten uns dort. Echt passend mit dem dass wir fertig waren mit Stärken kamen die Männer von Roten Kreuz. Beim Krankenwagen setzte ich mich wieder in den Transportstuhl um. Wieder wurde ich mit dem Transportstuhl in den Krankenwagen gehoben und dort dann auch fixiert. Meine Freundin kümmerte sich wieder um meinen Rollstuhl. Sprich sie faltete ihn wieder zusammen. Nach dem wieder alles verstaut war, fuhren wir wieder zurück nach Freistadt.

In Freistadt wurde ging es beim Austeigen, wieder wie vorhin. Sprich ich wurde mit dem Transportstuhl aus dem Krankenwagen gehoben und setzte mich dann in meinen Rollstuhl um. Beide, also meine Freundin und ich, machten uns dann auf dem Weg in unsere Wohnung. Das erste was wir dort machten war die Fenster aufreißen, den die Luft war nicht mehr die Beste.

Eine gute Stunde später kam dann auch mein nächster Termin. Von dem Sanitätshaus von dem ich auch meinen Rollstuhl habe, kam jemand um mein neues Sitzkissen einzustellen. Auch kam er um zu schauen ob das neue Sitzkissen auch passt. Dem ersten Eindruck nach passte alles, so sind wie so verblieben das ich mich so nach seinem Urlaub wieder bei ihm melde.

In der Zwischenzeit werde ich mich auch an das neue Sitzkissen gewöhnen, denn ich sitze jetzt tiefer und so hat sich auch der Schwerpunkt verlagert. Kurz zu Erklärung was das mit dem Schwerpunkt auf sich hat??? Da durch das ich tiefer sitze ist wie schon gesagt der Schwerpunkt anderes, so dass mein Rollstuhl jetzt leichter nach hinten kippt. Ich denke dass ich mich nach ein paar Tagen an alles gewöhnt haben werde.

Der heutige Eintrag ist etwas länger geworden, weil ich über das was bei den Untersuchungen im Krankenhaus mal etwas mehr erzählen wollte.

05.02.2011

Das Wetter im Moment ist echt nicht meines. Noch gestern hatte es den Tag über nicht mehr als +1°C und den Tagen davor war es einfach nur kalt. Obwohl ich in der vergangen echt gut geschlafen hatte merke ich heute das Wetter pur. Es hat nämlich + Grade und zwar heute Nachmittag so ca. +5°C. Das wäre ja so wild, aber dazu kommt heute dann noch, dass es mal bewölkt ist und dann wieder aufreißt und es dann einen kitschig blauer Himmel zum Vorschein kommt.

Aber genau diesen Wechsel merk ich in meinen Beinen und da vor allem bei meinen Spastiken. Obwohl es mir nicht leicht fällt, versuche ich diese Probleme zu ignorieren und das Beste zu geben. Für mach einen mag das vielleicht jetzt komisch klingen, aber ich mag es einfach nicht mir wegen solcher Probleme den Tag versauen zu lassen. So versuche ich alles so wie immer zu machen. Mit dem unterschied das ich mehr Zeit lasse als sonst. Auch versuche ich mir mehr Ruhe als sonst zu gönnen. Bisher bin ich mit dieser Vorgehensweise recht gut zu Recht gekommen und solange das so klappt werde ich das auch machen.

Je nachdem wie meine Spastik mir heute noch zu schaffen macht, werde ich noch ein paar Fotos machen. Denn das Wetter im Moment ist alles andere als Winter. Stattdessen würde ich es als einfach nur kitschig. Ich bin schon gespannt wie die Fotos die ich dann gemacht habe werden. Sollten sie was geworden sein, werde ich sie bei der Fotogalerie einbauen.

01.02.2011

Wiedermal ist mehr Zeit vergangen als ich eigentlich wollte bis zu meinem nächsten Eintrag hier. Das hat im Hauptsächlichen einen Grund. Hier in Freistadt ist seit ein paar Tagen wieder Winter. Mit allem was der Winter so mit sich bringt. Es ist im Moment einfach nur kalt, so dass ich mich nie lange aus der warmen Wohnung raus bewege. So besteht mein Tag im Moment aus Fernsehen schauen und Wii spielen.

Ich könnte die Zeit auch nutzen um was an meiner Seite zu machen. Aber dafür fehlte mir im Moment die Muße.

Bei dem Post holen und Müll wegbringen habe ich ein paar Fotos gemacht die ich heute auch bei der Fotogalerie eingebaut habe.

17.01.2011

Endlich habe ich es geschafft die Fotos die ich beim letzten Urlaub in Göppingen gemacht habe auf meiner Seite einzubauen. Eigentlich wollte ich das schon längst erledigt haben. Aber das Frühlingswetter der letzten Tage, hatte ich mir einfach mehr als ich gern gehabt hätte zu schaffen gemacht. Irgendwas in mir hat es halt im Winter gerne kalt und nicht warm.

Nun habe ich heute bei der Wettervorhersage gehört, dass es im Laufe dieser Woche wieder Winterlich werden soll. So hoffe ich echt, dass mir das dann nicht wieder zu schaffen macht. Ich sag es euch, es ist manchmal echt nervig Wetterfühlig zu sein.

11.01.2011

Weil mich das Wetter der letzten Tage ein bisschen ausgeknockt hatte, die Spastik in meinen Beinen machte mir sehr zu schaffen, bin ich erst heute dazugekommen den Bericht über den letzten Göppingen Urlaub bei meiner Seite einzubauen.

Über die Fotos die ich gemacht habe, werde ich mich im Laufe dieser Woche schmeißen. Bis wann diese dann bei der Fotogalerie zu sehen sein werden, kann ich im Moment noch nicht sagen. Denn ich will schauen, dass ich mir im Moment mehr Ruhe als sonst gönne. Ich weiß echt nicht wieso mir das Wetter im Moment zu schaffen macht. Aber auch das wird sicher bald wieder werden, so dass ich mich wieder mehr meiner Seite widmen kann.

04.01.2011

Als erstes wünsche ich euch allen noch mal ein glückliches und vor allem auch gesundes neues Jahr!!!!

Seit Sonntag sind meine Freundin und ich wieder zurück von unserem Urlaub bei meinen Eltern. Ich habe ich gestern dann auch gleich daran gemacht, dass der Bericht bald auf meiner Seite hier zu lesen ist. Glücklicherweise habe ich schon einen ersten Entwurf für diesen Bericht, bei meiner Freundin ihrem Netbook schreiben können. So das ich jetzt nur noch die Notizen zu einem Bericht zusammenfassen muss. Ich denke dass ich mit allem noch diese Woche fertig werden sollte.

Wenn alles zu lesen sein wird, werde ich es bei den Ergänzungen vermerken.

Bis wann die Fotos, die ich gemacht habe auf meiner Seite zu sehen sein werden kann ich noch nicht sagen. Denn es sind über 200 Fotos geworden die ich gemacht habe. Die muss ich erst noch mal ordnen und dann für meine Seite ausarbeiten. Wann ich das machen werde bzw. damit fertig sein werde kann ich nicht sagen. Aber wie schon beim Bericht, werdet ihr das bei den Ergänzungen dann sehen.